6. Jahrgang
Ausgabe Nr. 34

21. August - 27 August 2007
Zum Anfang
Nachrichten
Nachrichten
aus Chiang Mai
Wirtschaft
Aus ganz Thailand
Der Briefkasten
Im Blitzlicht
Sport
Feuilleton
Aus unserer Gesellschaft
Gestatten, mein Name ist
Was gibts Neues?
Fragen Sie Tante Frieda
Spass
Kinderecke
Gedanken zur Woche
Reisen
Kleinanzeigen
Abo
Wir über uns
Anzeigenpreise
Back Issues
Update jeden Sonntag von Saichon Paewsoongnern
Überschriften [bitte klicken Sie an der Überschrift um den vollständigen Bericht zu lesen]:

3. Jugendcamp nun deutlich erfolgreicher

30 Schüler erhalten Stipendien von Puan Rak Nong Stiftung

 

3. Jugendcamp nun deutlich erfolgreicher

Sawittree Namwiwatsuk

Das 3. Sai Yai Rak Jugendcamp, bei welchem sich 31 Problemkinder einem intensiven Programm unterzogen, ging am 1. August offiziell zu Ende. Das 45-tägige Projekt wurde in der Wiwat Polamuang Schule unter der Aufsicht des 3. Artillerie-Regiments der Königlich Thailändischen Marinetruppen durchgezogen. 22 Einrichtungen waren insgesamt beteiligt, wobei das Soziale Wohlfahrtsamt die Aktion organisierte. Vizebürgermeister Wuttisak Rermkitkarn leitete die Abschlussfeier, die an Pattayas Schule 4 stattfand.
15 Jugendliche werden ab sofort vom Zentrum für Schutz und Förderung der Kinder betreut, so Zentrumsdirektor Supagon Noja. Die restlichen 16 dürfen zu ihren Familien zurückkehren. 17 Jugendliche haben sich vorgenommen, eine Berufsausbildung abzulegen.

Auch Nittaya Patimasongkhorh und Dujduan Ruangwettiwong vom YWCA Pattaya bekommen Blumen überreicht.

Das Projekt wird immer erfolgreicher. Im Gegensatz zum ersten und zweiten Jugendcamp kam es diesmal zu keinen Fluchtversuchen. Der leitende Ausbilder der Wiwat Polamuang Schule hob die rege Kommunikation zwischen Ausbildern und Teilnehmern hervor. Zudem hätten alle Jugendlichen die richtige Einstellung an den Tag gelegt.
Eine der Hauptaufgaben bestand darin, den Jugendlichen Disziplin und Selbstachtung zu lehren sowie sie auf berufliche Tätigkeiten vorzubereiten, damit sie nach Beendigung des Camps sich selbst und ihren Familien zu etwas Einkommen verhelfen können. Während des Projekts wurden ihnen mehrere Wege aufgezeigt, wie sie ihre Freizeit sinnvoll gestalten können. Man will vor allem verhindern, dass die Jugendlichen aus Langeweile heraus auf die schiefe Bahn geraten.
Das YWCA-Zentrum Bangkok-Pattaya, die Richtervereinigung des Jugend- und Familiengerichts Chonburi und die Touristenpolizei stehen den Jugendlichen auch nach dem Abschluss des Camps beratend zur Verfügung.

Supagon Noja erhält Blumen von den Jugendlichen.


30 Schüler erhalten Stipendien von Puan Rak Nong Stiftung

Die 30 glücklichen Stipendiaten.

Ariyawat Nuamsawat
Die Puan Rak Nong Gruppe, unter Leitung von Kosit Kaewtrairat und Naris Sirisri, übergab am 26. Juli in der Stadthalle während einer Feierstunde, der Bürgermeister Niran Wattanasartsathorn vorsaß, 30 Stipendien zu je 1.000 Baht an bedürftige Schüler aus allen zehn Schulen Pattayas.


E-mail: [email protected]
Pattaya Mail Publishing Co., Ltd. 
370/7-8 Pattaya Second Road, Pattaya City, Chonburi 20260, Thailand 
Tel.66-38 411 240-1, 413 240-1, Fax:66-38 427 596

Copyright © 2002 Pattaya Mail. Alle Rechte vorbehalten
Alle Inhalte dienen der persönlichen Information. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.

Advertisement