PattayaBlatt logo

Achtung wegen Versicherungen

Ich habe mit 63 Jahren eine Krankenversicherung gemacht bei einer Versicherung, die angeblich aus der Schweiz stammt. Ich glaube aber, dass der Name Swiss hier missbraucht wird. Das ist keine richtige Schweizer Firma, da sie sich anders nennt.

Ich musste pro Jahr 2.100 US Dollar bezahlen und habe aber einen Selbstbehalt von 2.000 US$ pro Fall. Das war vor 8 Jahren. In der Zwischenzeit bin ich 71 Jahre geworden und sie mussten bisher keinen einzigen Dollar für mich ausgeben. Jetzt kommt aber der Hammer: Anfang Monat März bekam ich die neue Rechnung und die ist 4.730 US$, also mehr als das Doppelte. Mir wurde aber das nicht gesagt dass ich ab 71 Jahren abgezockt werde. Dass Schlimme ist aber, dass du mit 71 das Problem hast, dass dich nicht mehr alle Versicherungen nehmen, außer du bezahlst ein Vermögen. Wie viele Pensionäre haben ein Vermögen?

Ich habe in der Zeitung gelesen dass viele Ausländer keine Versicherung haben und die Spitäler auf den Kosten sitzen bleiben. Jetzt ist mir auch klar warum. Mit diesen abnormalen Preisen ist es kein Wunder, dass es Leute gibt die sich solche Preise nicht leisten können. Wir Eidgenossen werden von den Krankenkassen rausgeschmissen, obschon eine Behandlung in Thailand billiger wäre als in der Schweiz und sie dabei noch sparen könnten. Man sieht also, auch die Schweizer Regierung ist nicht in der Lage etwas Gutes für Ihre Eidgenossen anzubieten, oder sie wollen nicht. Sie sagen einfach „ihr seid ja selbst weggegangen, also schaut selbst wo ihr bleibt“. Es ist ein Armutszeugnis von einem so reichen Land wie der Schweiz.

E.B. Chonburi