PattayaBlatt logo

Betrifft Briefkasten vom 8. Juni, Ausgabe 12

Über die Leserbriefe von Manfred Brock und Prof. Walter Krimlin habe ich mich riesig gefreut. Ich kann beiden nur zustimmen.

Dass der US-Verteidigungsminister von „unschuldigen vom thailändischen Militär verhafteten Politikern und Aktivisten“ spricht (die sofort wieder freigelassen wurden) ist eine unverschämte Lüge.

Diese angeblich Unschuldigen sind von thailändischen Gerichten mit bis zu drei Verteidigern ermittelt worden, dann wurden die Unterlagen dem Verfassungsgericht übergeben, weil nur das Verfassungsgericht Regierungsmitglieder absetzen kann. Sie wurden verurteilt wegen Vetternwirtschaft und abgesetzt. Mit der Absetzung von Regierungsmitgliedern hatte das Militär überhaupt nichts zu tun, sondern die Führer der Rothemden haben mit Hetzreden, Aufruhr, gewaltigem Landfriedensbruch und Kampf gegen das Verfassungsgericht, gegen Demokratie und jede Ordnung gearbeitet. In Thailand wollten sie (im täglichen Fernsehprogramm) sogar gegen das Militär kämpfen ohne Rücksicht auf Blutvergießen. Die Armee musste eingreifen! Das Militär hat unblutig in genialer Weise das Kriegsrecht eingeführt zum Segen Thailands. 95 Prozent der Thailänder sind froh, dass Ruhe und Ornung eingekehrt sind und sind stolz auf ihre Armee.

Herzliche Grüße,

H. Samier