PattayaBlatt logo

Der Film hat bereits einen Bart

Wie ich erfahren habe und wie auch der Polizeichef Pattayas bekannt gab, wurde der Vorfall als ein Liegestuhlvermieter eine Touristin belästigte und der nun so große Wellen wirft, bereits im Oktober vorigen Jahres am Jomtien Strand gefilmt. Warum er erst jetzt ins Internet kommt ist mir daher ein Rätsel.

Nichtsdestotrotz sollte so etwas nicht vorkommen. Touristen bringen Geld ins Land und das müsste anerkannt werden, denn sollten sie ausbleiben, gibt es bald – für ungelernte Arbeiter – keine Beschäftigung mehr und da es keine keine Urlauber mehr gibt, müssten sie dann ihre eigenen Landsleute ausrauben, bestehlen und betrügen. Die Frau hätte damals sofort zur Touristenpolizei gehen und Anzeige erstatten sollen. Denn was dieser Mann tat, war ein klarer Fall von Nötigung und das wird auch in Thailand geahndet. Allerdings bleibt die Frage offen, ob die Polizi damals auch wirklich eingegriffen hätte, denn oft schon stellte sich heraus, dass die Hüter des Gesetztes meist auf der Seite ihrer betrügerischen Landsleute stehen.

Karl Umlauf