PattayaBlatt logo

Dumme sterben niemals aus

An diesem Spruch muss was dran sein, denn ich habe gerade wieder von 2 typischen Fällen erfahren. Da hat ein Farang mit seinem thailändischen Partner ein Restaurant aufgemacht und gehofft, das große Geld zu machen. Nach nur wenigen Monaten hat man wohl festgestellt, dass momentan die Geschäftslage nicht die beste ist und der Laden wurde verkauft. Der Thaipartner hat dem Farang dann wohl erzählt, dass im Isan ein besseres Geschäft zu machen sei und schon folgte der Farang ihm in den Isan. Wie die Sache enden wird, kennen die meisten ja schon aus den einschlägigen Foren und Internetseiten. Wenn dann Haus und Geschäft aufgebaut sind, wird der Farang nur im Wege stehen und abgeschoben. Aber nicht bei unserem Farang… denn bei ihm ist ja alles gaaaanz anders.

Ganz anders war es auch in dem anderen Fall. Ein älterer Herr hatte hier tatsächlich die wahre Liebe gefunden und über mehrere Jahre einen ach so lieben und aufmerksamen Freund. Irgendetwas muss der Thaifreund aber falsch verstanden haben, denn er hat schon zu Lebzeiten seines älteren Freundes die ‚Haushaltsauflösung’ vorgenommen. Der alte Herr war etwas überrascht, als er sein Haus ziemlich leer vorfand. Aber so ist das halt, wenn man jedem vertraut und meint, dass ‚seiner bzw. seine’ ja gaaaanz anders ist.

Und obwohl es diese Geschichten en masse gibt, wird es immer wieder neue Fälle geben, denn wie gesagt: ‚Dumme sterben niemals aus’.

Ein Farang, der sich nicht übers Ohr hauen lässt