PattayaBlatt logo

Euroverfall trifft uns alle hart

30-1-2015 Der Euroverfall trifft uns alle Eurolaner die ständig in Thailand leben, sehr hart. Der Wechselkurs ist gestern unter 36 Baht gefallen. Vor sechs Monaten lag der Wechselkurs noch bei 44 Baht, das ist ein Wechselkursverlust von fast 20%. Die Aussichten sind weiter sehr negativ, der Euro noch schwächer werden und damit werden wir Eurolaner noch weniger für unseren Euro bekommen. Ich mag schon gar nicht mehr jeden Morgen nach dem Wechselkurs sehen. Die ganzen Renter aus dem Euroraum, trifft das doch sehr hart. Ende Juni bekam ich für 1000 Euro 44.000 Baht, jetzt bekomme ich für 1000 Euro, 8000 Baht weniger. Das macht mir richtig Angst für die Zukunft. Jeder von uns Eurolaner kann sich etwas einschränken, aber einen Wechselkursverlust von 20% kann man nicht durch Sparmaßnahmen auffangen. Wird es vielleicht bald soweit kommen, das wir uns Thailand nicht mehr werden leisten können?

Chai Patlom