PattayaBlatt logo

Hochachtung vor Telefonistinnen

Kürzlich wollte ich die Feier sehen, bei der eine Statue der indischen Gottheit Ganesh ins Meer versenkt wird. Ich konnte aus dem Pattaya Blatt entnehmen, dass diese Zeremonie, die mich sehr interessierte, am Bali Hai Pier am stattfinden würde, wusste aber keine Zeit. Also rief ich das Call Center der Stadt Pattaya an, um dort Auskunft zu erhalten. Eine junge Dame, die ein sehr gutes Englisch sprach, obwohl man am Akzent merkte, dass sie Thailänderin ist, beantwortete meinen Anruf. Als ich ihr mein anliegen vortrug, war sie anfangs ein wenig verwirrt, bat mich dann aber höflich ein wenig zu warten, damit sie bei de Information Auskunft einholen konnte. Leider meldete sie sich nach einigen Minuten mit einem negativen Ergebnis wieder. Also bat ich sie, nachdem ich nochmals alles erklärt hatte, wieder nachzufragen, was sie auch gerne tat. Leider war das Ergebnis wieder gleich Null. Nun aber kam etwas, was ich nie erwartet hätte. Die junge Dame bat mich, meine Telefonnummer und meinen Namen zu hinterlassen und versprach, sie würde mich mit einer richtigen Auskunft später anrufen. Ich dankte ihr und dachte mir „das war’s also“. Weit gefehlt! Sie rief mich nicht einmal eine halbe Stunde später an und konnte mir exakt Auskunft geben. Ich war so überrascht über die Höflichkeit und Gewandtheit dieses – der Stimme nach – jungen Mädchens und bedankte mich entsprechend, aber vor lauter Staunen vergaß ich, mir ihren Namen geben zu lassen. Hiermit aber möchte ich mich bei dieser unbekannten Telefonistin nochmals bedanken. Pattaya braucht mehr solcher jungen Leute!

Gisela Reuter