PattayaBlatt logo

Was ist los mit dem Wetter?

Ich komme schon seit vielen Jahren nach Pattaya, aber so etwas von Regen und Gewittern habe ich noch niemals erlebt. Die Regenzeit dauert diesmal in Pattaya ziemlich lange an. Ich habe auch noch nie so schwere Gewitterstürme erlebt und sah auf dem Meer sogar eine Wasserhose. Da kann man ja das Fürchten kriegen.

Die Straßen Pattayas sind nach jedem Regenguss total überschwemmt. Ich fuhr neulich mit meinem Wagen auf der Sukhumvit Road – totaler Stau. Ich konnte von weitem erkennen, dass es nach der Kreuzung Südpattaya Road eine Überschwemmung gab. Also fuhr ich in die Südpattaya Road, die trocken aussah, drehte dann mitten auf der Straße um und fuhr in die Soi Bonkot um von dort auf die 3. Road zu gelangen. Au weh! Das hätte ich lieber bleiben lassen. Ich schwamm gemeinsam mit all den anderen Autos die Straße runter, das Wasser lief zur Autotüre herein. Stoßgebete halfen wahrscheinlich, dass ich nicht stecken blieb. Sicher auf der 3. Road angekommen, erwartete mich Richtung Norden bei einer Ampel eine noch ärgere Überschwemmung. Die entgegenkommenden Fahrzeuge schickten Wellenberge über mein Auto hinweg, so dass ich oft total blind fahren musste. Zum Glück ging auch das gut und auf der Nordpattaya Road angekommen war ich wieder sicher.

Ich frage mich aber, warum die Stadt keine Kanäle baut, die groß genug sind, um solchen Regengüssen Herr zu werden? Ich meine, die Regenzeit gibt es in Thailand seit Urzeiten, also müsste es schon bis zu den Stadtältesten gedrungen sein, dass da was nicht stimmt. Oder denken die wie alle anderen hier: „Mei pen rei“?

Sarah M.