PattayaBlatt logo

Die österreichischen Weihnachtsmänner kamen wieder nach Pattaya

Das Gruppenbild im Heim vor der Abfahrt zu Lotus. Mit dabei Petr Juracek (Mitte sitzend), links hinten mit weißem Halstuc Prinz Haik und ganz rechts Direktor Palisorn Noja.

Alle Jahre wieder kommt der Weihnachtsmann: und so kamen am 11. Dezember 2020 wieder zwei österreichische Weihnachtsmänner nach Pattaya: Petr Juracek, der ehemalige Polizeiattache der österreichischen Botschaft und Prinz Haik-Georg Zaian-Eghiazarian, trotz dieses Namens ein waschechter Österreicher, der Firma Zarian Ltd. nach Pattaya, um die 48 Kinder des ATCC unter Leitung von PalosornNoja mit Weihnachtsgeschenken zu erfreuen.


Die Kinder freuen sich über das neue Spielzeug.

Der große Einkauf.

Erst kamen die beiden Weihnachtsmänner zum Heim und luden dort Säcke mit Reis und anderen Lebensmitteln, sowie Spielzeug ab. Danach ging es zum Großeinkauf beim Lotus in der Sukjumvit Road.

Jedem Kind wurde gesagt, dass es sich etwas im Gesamtwert von 600 Baht aussuchen darf, wobei Spielzeugkauf allerdings untersagtwar, da die Kinder das Spielzeug bereits vorher bekommen hatten.



Die meisten Kinder suchten sich Schuhe und Bekleidung aus, die Mädchen griffen aber auch nach Kosmetika, die sie sich sonst nicht leisten können. Die Größeren halfen den Kleinen, falls Petr, Prinz Haik, PalisornNoja oder die anderen Aufsichtspersonen gerade anderweitig beschäftigt waren. Am Ende aber hatten alle das gefunden, was sie benötigten und was ihnen gefiel und die Kassenkraft hatte alle Hände voll zu tun, um die Beträge einzutippen und die beiden Weihnachtsmänner mussten endlich ihre Geldbörsenöffnen.

Die Ankunft im Kaufhaus Lotus.

Alles bereit zur Abfahrt.

Jedes Jahr freuen sich die Kinder dieses Heims besonders auf den Besuch der beiden Österreicher und warten mit Ungeduld darauf, sich wieder neue Kleider zulegen zu dürfen.

Die österreichische Botschaft hat das ATCC bereits vor 10 Jahren, unter Botschafter Johannes Peterlik, unter die „Fittiche genommen, mit Hilfe von Petr Juracek, der lange Jahre der Polizeiattache der Botschaft war. Petr gelang es, im Laufe dieser Jahre mehr als 4,5 Millionen Baht für das Heim zu sammeln und zu übergeben.

Prinz Haik, der eng mit Petr Juracek zusammenarbeitet, kann man ohne weiteres als Philanthrop bezeichnen. Er hält sich an das Sprichwort: Geben ist seliger als nehmen. So unterstützt er seit Jahren das ATCC mit Zahlungen der monatlichen Stromrechnungen und vielem anderen mehr.

KhunPalisornNoja jedenfalls bekommt immer leuchtende Augen, wenn er seine beiden „Stamm-Wohltäter“ sieht.