PattayaBlatt logo

Ein nagelneuer Drucker wird benötigt

Es ist bereits über ein Jahr her, dass Aurora, die Co-Gründerin und langjährige Direktorin der Pattaya Redemptorist Blindenschule in den Ruhestand ging und von Herrn Chid ersetzt wurde. Dieser hat in der Zwischenzeit bereits etliche Aenderungen eingeführt.

Khun Chid – der Direktor der Blindenschule.

Khun Chid – der Direktor der Blindenschule.

Chid ist ein außergewöhnlicher Mann. Er erblindete im Alter von elf Jahren nach einem Unfall. Daraufhin ging er zur nächst gelegenen Schule für Blinde in seiner Heimat Isan. Nach der Schule wollte er an der Khon Kaen Universität das Fach Soziologie belegen, wurde aber abgewiesen, da er blind war. Chid informierte daraufhin alle Medien und ging sogar in Hungerstreik.

Nach nur drei Tagen wurde dem hungrigen jungen Mann ein Studienplatz an der Universität angeboten – er aber lehnte dies ab, denn er wollte nur nach einem bestandenen Examen aufgenommen werden um zu beweisen, dass er den Studienplatz zu Recht bekam. Es gelang ihm und nach vier Jahren graduierte er und zog nach Pattaya um hier als Lehrer zu arbeiten.

In seiner Position als Direktor der Blindenschule will er nunmehr seine Schützlinge auffordern mehr über deren Zukunft nachzudenken und sich mehr auf ihre Studien zu konzentrieren. Er setzte es durch, dass eine neue Bibliothek errichtet wurde, deren Bücher genau aufgelistet sind und nicht nur ein Raum mit vielen Büchern ist.

Bücher in Braille Schrift benötigen einen speziellen sehr teuren Drucker (über 600.000 Baht) und Spezialpapier. Daher lud er kürzlich die lokale Gesellschaft zu einem buddhistischen Gebetstag ein um Gelder zu sammeln.

Viele Familienmitglieder waren zu Besuch gekommen.

Viele Familienmitglieder waren zu Besuch gekommen.

Neun Mönche waren gekommen um die Gebete zu leiten und auch viele Familienmitglieder der Blinden. Das in Thailand so wichtige Essen bei solchen Angelegenheiten wurde von lokalen Essenshändler kostenlos angeboten.

Natürlich konnte an diesem einen Tag nicht das gesamte Geld für den Drucker aufgetrieben werden aber man hofft, dass es bis Ende diesen Jahres zusammenkommt.

Wer spenden möchte ode rmehr Informationen benötigt kann dies unter www.fr-ray.org oder per Email: [email protected] tun.

Lokale Essenshändler bereiten Nahrung zu.

Lokale Essenshändler bereiten Nahrung zu.

Es gibt nichts Schöneres als zu lesen.

Es gibt nichts Schöneres als zu lesen.