PattayaBlatt logo

„Grünes Pattaya“ organisiert 5. monatliche Säuberungsaktion

Die Umweltgruppe „Grünes Pattaya“ und Koto (Keeper of the Ocean: Bewahrer des Ozeans) sammelten gemeinsam am 3. August 2013 am Strand von Jomtien vor Ankunft der Unrat-Flut ein. Gerry Rasmus, auch Koto genannt, ist jedem bekannt, der seine Zeit in Jomtien verbringt, da er unermüdlich das Ufer abläuft, Müll einsammelt und sich mit Strandhunden anfreundet.

Die Freiwilligen säuberten die Strecke ab der Siam Bank in Richtung Norden zur Soi 5. Es war so anregend zu sehen, mit welcher Hingabe Koto über die See sprach, wie er Flugblätter an die sonnenbadenden Touristen verteilte und nebenbei aus seiner Tasche Leckerbissen an die Strandhunde verteilte. Eine hübsche junge Hündin, Lola, begleitete die Gruppe bei der Säuberung.

Herr Saubermann Gerry Rasmus alias Koto, der über Strand und Meer wacht (vorne sitzend) mit seinen „Arbeitskollegen“.

Herr Saubermann Gerry Rasmus alias Koto, der über Strand und Meer wacht (vorne sitzend) mit seinen „Arbeitskollegen“.

Koto kommt vorzugsweise bei Ebbe zum Strand, da die Menge von Plastiktüten und anderem Zeug besser abzuschätzen ist. Freiwillige von „Grünes Pattaya“, vom Rotary Club Eastern Seaboard, und Schüler des Rotary Interact Clubs der Banglamung Schule begleiteten ihn frühzeitig, aber auch Freunde wie Lars, Nick Nu, Neo, Paul, Maggie, Russell und der ehemalige Präsident Jan.

Koto klärte die jungen Interact-Schüler über die Gefahren von Zigaretten und Plastik im Ozean auf, während sie gemeinsam den Müll beseitigten. Die Schüler waren eine große Hilfe und versprachen, im nächsten Monat wieder mitzumachen. Die Stadtverwaltung erklärte sich bereit, den eingesammelten Unrat zu entfernen – insgesamt 30 Müllsäcke.

Es war eine „kleine“ Säuberungsaktion, da Plastik in kleinen Stücken am ganzen Strand verteilt lag. Wir mussten unsere Aktivitäten einstellen, als die Flut eintraf und die nächste Welle mit Plastik aus der See den Strand traf. Aber es war trotzdem ein Erfolg, da Strandverkäufer und Touristen kräftige Unterstützung boten.

Mehr über „Grünes Pattaya“ erfahren Sie im Internet unter https://www.facebook .com/GreenPattaya