PattayaBlatt logo

Lego-Robotik-Workshop bringt Kinderaugen zum Strahlen

Als Spielzeug ist Lego so variabel wie kaum ein anderes und schafft es dabei, Kreativität und Technik auf eine einzigartige Weise zu verbinden.

Deshalb war die Freude groß, als Viola Gauß, eine ehemalige Freiwillige von HHNFT, und Daan Apeldoorn vom 28. September bis zum 1. Oktober die Einrichtungen der Human Help Network Foundation Thailand besuchten, um mehrere Lego-Robotik-Kurse anzubieten.

Die beiden Mainzer arbeiten für das Unternehmen „Z Quadrat“, das unter anderem mathematisch-informatische Kurse veranstaltet, bei denen Kindern spielerisch mit Hilfe von Lego-Robotern künstliche Intelligenz, Programmieren und kreatives Denken nähergebracht werden.

Diese Begeisterung für Robotik brachten Viola und Daan nun nach Pattaya zu HHNFT, zusammen mit einem Koffer voller Kabel, Sensoren, programmierbarer Einheiten und natürlich Lego.

Die Fahrzeuge werden auf der Rennstrecke ausprobiert.

Die Fahrzeuge werden auf der Rennstrecke ausprobiert.

An vier Tagen fanden Lego-Workshops sowohl im ASEAN Education Center für Migrantenkinder als auch im Child Protection and Development Center statt.

Das erste Ziel des Kurses war es für die Kinder, in kleinen Gruppen einen fahrtüchtigen Roboter aus Lego zu konstruieren. Dieser Roboter sollte anschließend so programmiert werden, dass er mit Hilfe eines Lichtsensors, eine schwarze Linie auf weißem Untergrund abfahren konnte.

Beim Bau des Roboters waren der Fantasie der Kinder keine Grenzen gesetzt: Jede Gruppe konnte durch individuelle Lösungen die  Aufgabenstellung bewältigen und ihren Lego-Roboter fertigstellen. Kleine selbst bemalte Fähnchen verliehen den kleinen Vehikeln den letzten Schliff.

Im Anschluss wurde unter Anleitung des „Z Quadrat“-Teams die Software programmiert, die das Fahrverhalten des „Linienfolger“-Roboters bestimmt. Dazu wurde der Lichtsensor kalibriert, gerechnet, getestet und wieder gerechnet. Die einen waren schneller, die anderen etwas langsamer, doch am Ende schaffte es jede Gruppe, ihren Roboter fahrtüchtig zu programmieren.

Das Finale des jeweiligen Tages war ein Roboter-Rennen, bei dem getestet wurde, welcher Linienfolger am schnellsten eine vorgegebene Strecke abfahren konnte. Zwischen den Runden war immer wieder ein wenig Zeit, um die Roboter gegebenenfalls umzuprogrammieren und zu verbessern. Die Spannung stieg und am Ende war es meist ein knappes Kopf-an-Kopf-Rennen. Als die Gewinnergruppe gekürt war, gab es schließlich Süßigkeiten für alle kleinen Tüftler.

Dank an die Organisatoren

Die Human Help Network Foundation Thailand möchte sich bei Viola Gauß und Daan Apeldoorn von „Z Quadrat“ für die wundervollen gemeinsamen Tage bedanken.

Bei einer möglichen Wiederholung der Robotik-Workshops im nächsten Jahr wird voraussichtlich das neue Gebäude des ASEAN Education Centers für Migrantenkinder zur Verfügung stehen. Diese bauliche Ergänzung zum bestehenden Drop-In Center in Naklua soll den Kindern aus Laos, Kambodscha und Myanmar ein besseres Umfeld für ihren Schulalltag bieten. Ein breit gefächerter Unterricht stellt den Grundstein für eine gute Allgemeinbildung dar, weshalb unter anderem ein Computerraum für das neue Gebäude in Planung ist.

Diese Ausstattung der Räume des neuen ASEAN Education Centers kann nur mittels Spenden realisiert werden.

Falls Sie etwas beitragen möchten zur Unterstützung der Arbeit von HHNFT für benachteiligte Kinder in Pattaya, wenden Sie sich gerne an [email protected] oder spenden Sie an folgendes Spendenkonto:

Empfänger: Human Help Network Foundation Thailand

Name der Bank: Krung Thai Bank Public Company Limited

Zweig: Pattaya (Sukhumvit Road)

Kontonummer: 591-0-04153-3

Swift Code: KRTHTHBK

ODER:

Falls Sie Gebühren durch eine internationale Überweisung vermeiden möchten, können Sie

Ihre Spende auch auf das Konto der deutschen Partnerorganisation HUMAN HELP NETWORK

e.V. überweisen.

Empfänger: HUMAN HELP NETWORK e.V

Verwendungszweck: ASEAN Education Center

IBAN: DE 06 55050120 0000 077800

BIC: MALADE51MNZ