PattayaBlatt logo

Montien Hotel ist Gastgeber des Treffens der GM-Gang

Gäste werden mit den Genüssen von Pattayas Cuisine verwöhnt

Nach mehreren Monaten Pause traf sich am 24. SePtember 2013 die GM-Gang (Bande der Generalmanager) wieder zu einem Abendessen im Montien Hotel.

Prayuth Thamdhum, der temperamentvolle Generalmanager der „königlichen Residenz“ – die historische Deutung des Hotelnamens –, war der Gastgeber und bereitete den Gästen einen geselligen Abend sowie eine Palette asiatischer Köstlichkeiten unter dem Namen „Pattaya Variety“.

In einem Exklusivinterview mit Pattaya Blatt sprach Prayuth über seinen Werdegang, dem Beginn seiner Karriere als Hotelier und wie er dazu kam, seit sieben Jahren als Generalmanager des Montien Pattaya zu arbeiten.

Das Gemeinschaftsfoto der GM-Gang: (von links) Tony Malhotra (Pattaya Mail), Jorge Carlos Smith (GM Hard Rock Hotel), Peter Malhotra (Pattaya Mail), Nopporn Kanchanamanee (Bezirksverkaufschef von Thai Airways, Pattaya), Chatchawal Supachayanont (GM Dusit Thani Pattaya), Philippe Delaloye, Prayuth Thamdhum (GM Montien Pattaya), Chonlatee Nakamadee, (GM dusitD2 Baraquda Pattaya), Neoh Kean Boon (RM Dusit Thani Pattaya), Sanpech Supabowornsthian (GM Long Beach Garden Hotel & Spa Pattaya).

Das Gemeinschaftsfoto der GM-Gang: (von links) Tony Malhotra (Pattaya Mail), Jorge Carlos Smith (GM Hard Rock Hotel), Peter Malhotra (Pattaya Mail), Nopporn Kanchanamanee (Bezirksverkaufschef von Thai Airways, Pattaya), Chatchawal Supachayanont (GM Dusit Thani Pattaya), Philippe Delaloye, Prayuth Thamdhum (GM Montien Pattaya), Chonlatee Nakamadee, (GM dusitD2 Baraquda Pattaya), Neoh Kean Boon (RM Dusit Thani Pattaya), Sanpech Supabowornsthian (GM Long Beach Garden Hotel & Spa Pattaya).

Prayuth wurde als Sohn eines Luftwaffengenerals in Lopburi geboren. Seine Eltern hatten sicherlich erwartet, er würde eine militärische Laufbahn einschlagen, aber dies war nicht so. Er wurde zur weiteren Ausbildung nach Bangkok geschickt. Damals, so glaubt er, wurde der Keim der Unabhängigkeit bereits in ihn gesetzt. Als er an einem Hotel vorbei kam, schaute er es sich von innen an. „Es sah so elegant aus und hatte ein so schönes Ambiente“, sagte Prayuth. Da wusste er, was er wollte. Dieser Karrierewunsch war sicherlich nicht das, was sich die Eltern für ihren Sohn vorgestellt hatten, aber Prayuth der eigenständige Denker, verfolgte seinen selbst ausgewählten Weg weiter. Das führt er auf die Schule der Kasetsart Universität zurück, welche unabhängiges Denken fördert. „Ich traf meine eigenen Entscheidungen schon, als ich noch sehr jung war, mit 15 oder 16 Jahren. Meine Schule gestattete mir, persönliche Meinungen zu äußern.“ Nachdem sein Entschluss feststand, ging er ins Gastgewerbe und begann dort, wo alle unsere Karrieren begannen, unten. Prayuth, trotz seines jugendlichen Aussehens, ist seit fast 30 Jahren in der Branche tätig; begonnen hatte er im Montien Bangkok. Der immer ausgeglichene Prayuth Thamdhum sagt: „Ich bin Buddhist.“ Sein dadurch positives Denken unterdrückt das Aufkommen von Ärger. „Ich bin immer noch ein Mensch, aber ich denke wie ein Buddhist. Diese Philosophie hält ihn von negativen Gefühlsaufwallungen ab und dies hat ihm zweifelsohne in der Firmenhierarchie nach oben gebracht.

Chatchawal Supachayanont, Generalmanager des Dusit Thani und „Anführer“ der GM-Gang, sagte bei seiner Ansprache zur Versammlung: „Es ist wunderbar, dass sich die Generalmanager seit so vielen Jahren treffen. Ich glaube, Pattaya ist im Aufschwung und viele Hotels werden bald neu eröffnet werden, ebenso entstehen viele Eigentumswohnungen gehobener Preisklasse. Ich bin zuversichtlich, in naher Zukunft wird die Anzahl einheimischer Touristen deutlich ansteigen. Aktuelle Projekte auf dem Beherbergungs- und Unterhaltungssektor in Pattaya und der Ostregion müssen daher schnell vorangetrieben werden, um die Nachfrage zu stillen.“