PattayaBlatt logo

Nachruf auf Gabriel Chitt ‚Willie‘ Dibbayawan

Am 3. August 2017 wurde Gabriel Chitt Dibbayawan, kurz ‚Willie Dibb‘ von seinen Freunden genannt, im katholischen Friedhof bei der St. Nikolaus Kirche beerdigt. Dem zuvor wurde eine heilige Messe unter Leitung von Bischof Silvio gehalten.

‚Willie Dibb‘ der älteste Sohn des Ehepaares Gabriel Mawk und Maria Magdalene Sangwan Dibb, ein Name der im Jahre 1941 in Dibbayawan geändert wurde, wurde am 10. Oktober 1926 in Bangkok geboren. Er hatte fünf Brüder und drei Schwestern. Einer seiner Brüder ist Pattayas bekannter Rechtsanwalt, Rotarier und Philantrop, Prempricha Dibbayawan.

Während des zweiten Weltkrieges zog die Familie nach Siracha um, da es ihnen hier sicherer erschien als in Bangkok.

Willie Dibbayawan – lebensfroh bis zum Ende.

Willie Dibbayawan – lebensfroh bis zum Ende.

Willie begann sein Arbeitsleben als Lehrer in der Stella Maris Schule (heute Darasamut Schule). Als jedoch sein Vater 1948 starb wurde Willie im alter von 21 Jahren das Oberhaupt der Familie. Um seine große Familie durchzubringen, nahm Willie jede nur erdenliche Arbeit an, sei es Fahrrad flicken, fertigte selbst aus losem Tabak Zigaretten an und verkaufte sie. Er arbeitete aber auch mit dem legendären Seidenbaron Jim Thompson, und wurde später auch Manager der Kamol Sukosol Firma. Danach arbeitete er für die Standard Vacuum Oil Company (Thailand)m die heute Esso ghört.

1953 heiratete er Theresa Prida Vaanawit und wurde Vater von drei Söhnen und drei Töchtern.

Bischof Silvio feiert die heilige Messe beim Begräbnis von Willie Dibbayawan.

Bischof Silvio feiert die heilige Messe beim Begräbnis von Willie Dibbayawan.

1956 wurde er manager des VienPane Office in Laos für Standard Vacuum Oil. 1962 wurde er nach Australien geschickt und arbeitete dort einige Monate für Esso. 1973 wanderte er mit seiner Familie nach Australien aus. Im Jahre 1985 ging er in Pension und zog von Sydney nach Brisbane um. Er kam aber auf seinen vielen Reisen, eine davon nach Italien zum Papstt und Israel zumheiligen Grab, immer wieder nach Thailand.

Endlich im Jahre 2008 kehrte Willie heim und zwar nach Pattaya und feierte danach mit seiner geliebten Frau die diamantene Hochzeit hier.

Im Jahre 2013 erfuhr er, dass er unter chronischer Emphysembronchitis (OPD) litt und schließlich an dieser Krankheit am 26. Juli 2017 im Alter von 91 Jahren verstarb. Er hinterlässt seine Frau, sechs Kinder und 14 Enkelkinder, die alle bei seiner Beerdigung anwesend waren.

Die trauernden Familienmitglieder.

Die trauernden Familienmitglieder.