PattayaBlatt logo

Nachruf auf unseren Rotarierkollegen Jan Thomas

Im besten Mannesalter von neunundvierzig Jahren musste Jan Thomas, geboren am 11. März 1967 in Leipzig, von uns gehen. Eine tückische Krebserkrankung nahm ihm die Lebensenergie und raffte ihn schließlich hinweg. Jan Thomas verstarb am 1. Mai 2016 in Göttingen.

Vor rund acht Jahren kam Jan Thomas voller Schwung und Tatendrang nach Thailand, um etwas Neues auf die Beine zu stellen. Jan Thomas war auch bereit soziale Verantwortung zu übernehmen. So gehörte Jan Thomas zu den Gründungsmitgliedern unseres Rotary E-Club Dolphin Pattaya International. Sein besonderes Anliegen war, die auf den Motorrollern zumeist ungeschützt mitfahrenden Kinder und Kleinkinder mit Schutzhelmen zu versorgen, um die hohe Zahl tödlicher Unfälle wirksam zu bekämpfen. Er plante die Zusammenarbeit direkt mit den Schulen. Sein künstlerisches Geschick und seine fundierten IT- Kenntnisse halfen uns bei der Gestaltung unserer Webseiten, um hierdurch Ansporn zu geben, sich für eine bessere Welt einzusetzen.

Jan Thomas

Jan Thomas

Trotz zunehmender Erkrankung und zahlreicher Behandlungen, zuletzt in Göttingen, stützte ihn seine optimistische Lebenseinstellung. Für den kommenden Juni hatte er sogar schon einen Rückflug in sein geliebtes Thailand gebucht als er wusste, dass er sterben musste. Allerdings hat ihn der Tod noch vor Ausführung seines Planes erreicht und er durfte nicht in seinem geliebten Thailand sterben.

Ein Trost für uns alle ist, dass er sich mit seinem Freund Thomas, als er noch gesund war, über den Tod unterhalten hatte. Er war der Meinung, dass er ohne Murren oder Reue abtreten würde, da er doch fast alles in seinem Leben erreicht hatte. Ein Beispiel dafür ist sein Satz den er neben sein Skype Bild geschrieben hatte: „It will be all ok in the end“.

Wir werden seiner stets in Dankbarkeit gedenken und ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Der Vorstand und Mitglieder des Rotary E-Club Dolphin Pattaya International,

Dr. Otmar Deter, Präsident