PattayaBlatt logo

Bangkoks Botschaft begeht den 26. Tag der Deutschen Einheit

Am 4. Oktober 2016, einen Tag nach dem offiziellen ‚26.Tag der Deutschen Einheit‘, hatten Botschafter Peter Prügel und seine Gattin Lucia Costantini Prügel zu einem feierlichen Empfang ins Hotel Mandarin Oriental eingeladen.

Über 700 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Wissenschaft waren dieser Einladung gefolgt. Als besondere Gäste aus Deutschland nahmen auch MdB Dr. Stefan Kaufmann und der ehemalige MdB Dr. Jürgen Koppelin teil. Auch der Österreichische Botschafter Enno Drofenik war mit Gattin Juli und Schwiegervater Iwao Sekiguchi gekommen und auch der Schweizer Botschafter Ivo Sieber nahm am Fest inmitten all der vielen anderen ausländischen Politiker und Botschaftsangehörigen teil.

(Von rechts) Seine Exzellenz Botschafter Peter Prügel und Gattin Lucia, Dr. Peer Gebauer und Gattin Dr. Sonja, Militärattache Oberst Matthias Pfeifer und Gattin Petra.

(Von rechts) Seine Exzellenz Botschafter Peter Prügel und Gattin Lucia, Dr. Peer Gebauer und Gattin Dr. Sonja, Militärattache Oberst Matthias Pfeifer und Gattin Petra.

Auch etliche Gäste aus Pattaya waren unter den geladenen Gästen. So war Dr. Jürgen Koppelin in Begleitung seines guten Freundes Gerrit Niehaus und dessen Gattin Anselma, Besitzer vom Thai Garden Resort gekommen. Auch der deutsche Unternehmer Axel Brauer und Gattin Bo, sowie deren guter Freund Peter Schlegel und natürlich auch Radchada Chomjinda, die Direktorin des Human Help Networks Thailand mit zweien ihrer Volontäre, Hannah und Christian befanden sich neben etlichen anderen unter den Gästen aus Pattaya.

Botschafter Peter Prügel bei seiner Festansprache.

Botschafter Peter Prügel bei seiner Festansprache.

Alle Anwesenden wurden persönlich von Botschafter Peter Prügel, dessen Gattin Lucia und den leitenden Angestellten der deutschen Botschaft bereits am Eingang zum Ballsaal mit Handschlag begrüßt. Wie immer bei solch einer Feier gab es ein großartiges Büffet dem alle Gäste kräftig zusprachen – selbst die thailändischen Gäste genossen es sehr. Deutsche Sekte und Weine wurden bei leichter Unterhaltungsmusik gereicht und es herrschte eine sehr angenehme und gute Atmosphäre.

Als alle Gäste eingetroffen waren hielt Botschafter Peter Prügel seine Ansprache. Er sagte, dass die Feier zur deutsche Wiedervereinigung sich zum 26. Mal jährt. „Dieser historische Nationalfeiertag wird nicht nur in Deutschland sondern in der ganzen Welt mit Freude und Dankbarkeit gefeiert. Wir erinnern uns an die mutigen Menschen in Ostereuropa, die mit einer friedlichen Revolution zum Fall der Mauer beitrugen. Sie traten für ihre Grundrechte auf Rechtsstaatlichkeit und Selbstbestimmung ein, Eckpfeiler unserer Demokratie und Grundlage für unseren Föderalismus. Der Weg zur deutschen Wiedervereinigung wurde geebnet und ein Ende des Kalten Krieges und der Europäischen Teilung eingeläutet“, sagte er.

Die Ehrengäste beim Gruppenfoto.

Die Ehrengäste beim Gruppenfoto.

Er führte weiter aus, dass heute die Deutschen mit zahlreichen neuen Aufgaben konfrontiert werden. „Rund 60 Millionen Menschen flüchten vor Krieg, Unterdrückung und humanitären Missständen. Die Bedrohung durch internationalen Terrorismus und eine steigende Anzahl von bewaffneten Konflikten weltweit stellen Herausforderungen dar, die unserer Solidarität und Unterstützung bedürfen. Zudem müssen wir uns globalen Problemen wie dem Klimawandel stellen. Die flächendeckende Energie- und Wasserversorgung, durch beispielsweise regenerative Energien, spielen nicht nur in Deutschland eine große Rolle. Nur mit gemeinsamen und anhaltenden Bemühungen können wir es schaffen, diese Herausforderungen zu meistern“

(Von rechts) Gerrit Niehaus, Österreichs Botschafter Enno Drofenik, Dr. Jürgen Koppelin, Elfi Seitz, Iwao Sekiguchi und Juli Sekiguchi-Drofenik.

(Von rechts) Gerrit Niehaus, Österreichs Botschafter Enno Drofenik, Dr. Jürgen Koppelin, Elfi Seitz, Iwao Sekiguchi und Juli Sekiguchi-Drofenik.

Der Botschafter sagte weiter, dass Deutschland bereit ist, Verantwortung für Frieden, Sicherheit und Wohlstand in Europa und in der Welt zu tragen. 2017 wird die G20-Präsidentschaft folgen. In den Vereinten Nationen will Deutschland aktiv zum Erreichen der Ziele für nachhaltige Entwicklung und der Umsetzung des Pariser Klimaabkommens beitragen.

Die Freundschaft zu Thailand ansperechend sagte der Botschafter: „In Südostasien ist das Königreich Thailand einer unserer engsten Verbündeten und die Verbindung zwischen Deutschland und Thailand darf auf eine mittlerweile seit über 150 Jahren bestehende Freundschaft und Zusammenarbeit zurück blicken. Die wirtschaftliche Kooperation zwischen den Ländern ist eine weitere Erfolgsgeschichte: Berufsausbildung, Umweltschutz, die Entwicklung und Anwendung klimafreundlicher Technologien sind nur einige Beispiele der gemeinsamen Ziele. Für Thailand ist Deutschland der wichtigste Handelspartner in Europa, gleichzeitig sind etwa 600 deutsche Unternehmen erfolgreich in Thailand tätig. Nahezu 200 verschiedene Projekte und Kooperationen zwischen deutschen und thailändischen Universitäten sowie eine steigende Zahl von Austauschlehrern und Studierenden stehen für eine zukunfts- und tragfähige Partnerschaft. Für rund 30.000 Deutsche ist Thailand eine neue Heimat geworden, für 700.000 deutsche Reisende jährlich eine zweite, 50.000 Thais leben in Deutschland und auch hier steigen die jährlichen Besucherzahlen“.

Der Schweizer Botschafter Ivo Sieber im Gespräch mit Esther Kaufmann aus Pattaya.

Der Schweizer Botschafter Ivo Sieber im Gespräch mit Esther Kaufmann aus Pattaya.

Botschafter Prügel meinte auch, dass die persönlichen Kontakte dabei nicht außer Acht gelassen werden sollten. „Viele private Vereine, Freundesgruppen, Allumni und herausragende Persönlichkeiten auf beiden Seiten haben unsere Wertschätzung verdient. Ohne sie wäre die tiefe Freundschaft zwischen Deutschland und Thailand nicht möglich gewesen“.

Er beendete seine Rede mit den Worten: „Ich freue mich, dass wir heute gemeinsam den Tag der deutschen Wiedervereinigung mit unseren Freunden und Partnern feiern. Lassen Sie uns diese Gelegenheit auch nutzen, um die Freundschaft zwischen unseren Staaten und Völkern zu würdigen!“

(Von links) Gerrit und Anselma Niehaus werden von Dr. Peer Gebauer begrüßt.

(Von links) Gerrit und Anselma Niehaus werden von Dr. Peer Gebauer begrüßt.

(Von links) Peter Schlegel, Bo und Axel Brauer sind zur Feier aus Pattaya gekommen.

(Von links) Peter Schlegel, Bo und Axel Brauer sind zur Feier aus Pattaya gekommen.

Das Human Help Network Thailand ist durch Direktorin Radchada Chomjinda (Mitte), sowie Christian (links) und Hannha vertreten.

Das Human Help Network Thailand ist durch Direktorin Radchada Chomjinda (Mitte), sowie Christian (links) und Hannha vertreten.

(Von rechts) Chiang Mais deutscher Honorarkonsul Hagen Dirksen mit Gattin und deutschem Kollegen.

(Von rechts) Chiang Mais deutscher Honorarkonsul Hagen Dirksen mit Gattin und deutschem Kollegen.

Vor dem Fest versammeln sich (von rechts) Axel Brauer, Bo Brauer, Gerrit Niehaus, Anselma Niehaus, Dr. Jürgen Koppelin und Elfi Seitz im Hotel Kempinski.

Vor dem Fest versammeln sich (von rechts) Axel Brauer, Bo Brauer, Gerrit Niehaus, Anselma Niehaus, Dr. Jürgen Koppelin und Elfi Seitz im Hotel Kempinski.

Eindrücke vom Fest.

Eindrücke vom Fest.