PattayaBlatt logo

Die beste Show die jemals in Pattaya gezeigt wurde – wirklich die Beste!

Das war die Ansicht einer Zuschauerin, die dieser Show des ‚International Folk Dance Ensemble‘ der Brigham Young Universität aus den Vereinigten Staaten beiwohnte. Andere Zuschauer sagten sogar, dass dies die beste Show war die sie jemals sahen.

Die Show wurde am 6. Mai 2017 im Alcazar Theater aufgeführt und sehr zur Freude der Veranstalter war der große Saal wohlgefüllt mit Zuschauern vor denen Vater Michael Picharn Chaisiri einleitende Worte sprach.

Vater Peter Pattarapong Sriworakul und Vater Michael Picharn Chaisiri beim Gruppenfoto mit den Künstlern.

Vater Peter Pattarapong Sriworakul und Vater Michael Picharn Chaisiri beim Gruppenfoto mit den Künstlern.

Die Gruppe, bestehend aus Studenten der Brigham Young Universität trat nur ein einziges mal in Pattaya auf – und dies auch nur weil sie der Father Ray Foundation helfen wollten um benötigte Gelder für den Unterrichtsfundus einzunehmen. Deshalb nahmen sie innerhalb von 12 Stunden die Fahrt nach Pattaya, die neunzigminütige Show und die Rückfahrt nach bangkok in Kauf. Es war dies übrigens auch ihre einzige Show bei der sämtliche Einnahmen an die Wohltätigkeitsstiftung flossen.

Das International Folk Dance Ensemble ist im Moment in etlichen Südostasiatischen Staaten auf Tournee und unter anderem auch in Bangkok.

Beeindruckend der sitzende Tanz aus Indonesien.

Beeindruckend der sitzende Tanz aus Indonesien.

Die Show, die ‘Journey’s’ hieß, führte die Zuschauer auf eine Reise durch viele Länder der Erde – und viele dieser Länder werden von vielen Thais vielleicht niemals wirklich bereist werden. Sie zeigte Tänze aus diesen Gegenden wie traditionellen Hopak aus der Ukraine, Flamenco aus Spanien und Mexiko, eine afrikanisch angehauchte Tanzdarbietung aus Haiti, Bollywood Tanzvorführung aus Indien und Volkstänze aus Ungarn, Rumänien und der Slowakei und natürlich durften auch etliche Darbietungen aus den USA nicht fehlen. Besonders die Stepptänze aus Irland wurden von den vielen in Pattaya lebenden Irländern herzlich begrüßt. Eine Zuschauerin sagte: „Diese Tänze weckten mein Heimweh – so schön waren sie“. Aber den meisten Applaus erhielt wohl ein Tanz aus Indonesien, der im Sitzen gezeigt wurde. Jawohl, im Sitzen! Die Tänzer knieten und standen kein einziges Mal auf – und trotzdem wird so mancher der Zuschauer diesen Tanz niemals vergessen, so beeindruckend war er.

Irländischer Stepptanz.

Irländischer Stepptanz.

Nicht zu vergessen sind aber auch die jungen Musiker, die Violine, Laute, Schlagzeug und Gitarre spielten und dazu sangen und quasi durch die Show führten. Einfach beeindruckend!

Es war diese bereits die zweite Show der Universität aus Utah in Pattaya und bereits nach der ersten Show meinten viele, dass dies nicht besser gemacht werden kann – bis sie diese neue Show sahen.

Bollywood aus Indien.

Bollywood aus Indien.

Die Direktorin der Show, Jeanette Geslison, gab bekannt, dass die Gruppe ganz sicher wieder nach Thaland kommen und auch wieder eine Show extra in Pattaya geben wird. Man sollte also die Ohren spitzen und genau hinschauen, sobald der Name der Brigham Young University in den Zeitungen hierzulande aufscheint – und sich dann schnellsten Tickets besorgen um diese wundervolle Show zu sehen. Und hoffentlich zeigen die jungen Künstler dann auch Tänze aus Österreich, der Schweiz und Deutschland…

Der Präsident der Father Ray Foundation, Vater Peter Pattarapong Sriworakul und der Vizepräsident Vater Michael Picharn Chaisiri, begrüßten zu diesem Event viele Ehrengäste und übergaben nach dem Ende der Show auf der Bühne Blumen an Jeanette Geslison und einer Abordnung der Tänzer und Musikanten.

Mexikanische Schönheiten.

Mexikanische Schönheiten.

Die Universität in Utah gehört zur ‚Kirche Jesus Christus der Heiligen der letzten Tage‘. Diese Universität ermutigt Leute aus aller Welt zusammenzukommen, ungeachtet der Religion, der Rasse, Politik, sozialen Stellung oder Nationalität. Grenzen verschwinden um Tänzer, Musiker und die Zuschauerschaft dazu zu motivieren Eins zu werden mit allen Menschen.

Charleston aus den berühmten 20er Jahren.

Charleston aus den berühmten 20er Jahren.

Feuriger Flamenco aus Spanien.

Feuriger Flamenco aus Spanien.

Rumänien zeigt Temperament.

Rumänien zeigt Temperament.

Damen aus Haiti.

Damen aus Haiti.

Traditioneller Tanz aus der Ukraine.

Traditioneller Tanz aus der Ukraine.

Eine fesche Piroschka aus Ungarn.

Eine fesche Piroschka aus Ungarn.

Der Broadway.

Der Broadway.

8-5-17-jemals-13

8-5-17-jemals-14