PattayaBlatt logo

Ein Tribut an die Königin

Pattaya’s und Banglamung’s Bürger feierten, wie das gesamte Königreich, am 12. August 2013 den 81. Geburtstag ihrer geliebten Königin Sirikit, der Mutter der Nation. Sie brachten Opfergaben dar und beschenkten die Bedürftigen.

Der Bezirkschef Banglamungs, Sakchai Taengho, präsidierte bereits am frühen Morgen über die Präsentation der königlichen ‚Panpum‘s vor einem überlebensgroßen Bildnis der Königin.

Am Abend um 17 Uhr versammelten sich die Bürger Pattayas, Clubs, Organisationen, Schulen, Abordnungen der Polizei und Touristenpolizei, sowie Beamte aus Pattaya und Banglamung, geleitet vom Bürgermeister und dem Stadtrat, um an einer Parade teilzunehmen. Diese begann wie üblich beim Royal Garden Plaza und endete am Bali Hai Pier.

Sogar die Elefanten im Nong Nooch Garden beugen ihre Knie vor dem Bildnis von Königin Sirikit, um Ihre Achtung und Liebe zu bezeugen und ihr die besten Wünsche zum Geburtstag zu überbringen.

Sogar die Elefanten im Nong Nooch Garden beugen ihre Knie vor dem Bildnis von Königin Sirikit, um Ihre Achtung und Liebe zu bezeugen und ihr die besten Wünsche zum Geburtstag zu überbringen.

Nachdem die Parade eingetroffen war und von Hunderten bereits wartender Menschen begrüßt wurde, begannen die offiziellen Feiern.

Blaskapellen der Schulen Pattayas spielten auf und Tänze wurden von Schulkindern, sehr zum Vergnügen der Menschenmassen, auch diese meist in hellblau gekleidet, vorgeführt.

Abordnungen von offiziellen Ämtern, Clubs, Vereinen, Polizei, Hotels und anderen Geschäftszweigen, Pressevertreter und Krankenhäuser brachten vor dem Bildnis der Königin ihre Panpum’s (lotosblütenartige Gebilde) dar.

Bürgermeister Ittipol Kunplome spricht vor dem überlebensgroßen Bildnis der Königin den Treueeid.

Bürgermeister Ittipol Kunplome spricht vor dem überlebensgroßen Bildnis der Königin den Treueeid.

Als dies alles geschehen war, betrat Bürgermeister Ittipol Kunplome mit dem gesamten Stadtrat die Bühne. Auch er brachte im Namen der Stadtregierung die Panpum’s dar und leistete dann vor dem Bildnis den Treueschwur, den alle Menschen nachsprachen. Danach wurden, im ganzen Land zum gleichen Zeitpunkt, Kerzen entzündet und die Hymnen gesungen.

Ein wunderbares Feuerwerk über der Bucht beendete die offiziellen Feierlichkeiten.

Kultusminister und der Gouverneur geben Spenden an Mönche

Kultusminister Sonthaya Kunplome und Gouverneur Khomsan Ekachai übergaben 82 Mönchen Geschenke und Gebrauchsgegenstände, die diese an Bedürftige und an Kranke weitergeben werden.

Von der Präsidentin des Roten Kreuzes, Bussrawadee Ekachai, war eine Blutspendeaktion eingeleitet worden, an der der Vizegouverneur Chonburi’s Pongsak Preechawith und der Präsident der Chonburi PAO, Wittaya Kunplome teilnahmen.

Auch der Lions Club Taksin hatte eine Blutspendeaktion duchgeführt, an der Bürgermeister Ittipol teilnahm.

Dass der thailändische Muttertag am 12. August, dem Geburtstag der Königin, begangen wird, wurde im Jahre 1976 entschieden und gleichzeitig wurde Jasmin zur offiziellen Muttertagsblume erklärt.

 

497_f1-Tribut17

497_f1-Tribut16

497_f1-Tribut15

497_f1-Tribut14

497_f1-Tribut9

497_f1-Tribut8

497_f1-Tribut7

497_f1-Tribut13

497_f1-Tribut12

497_f1-Tribut18

497_f1-Tribut11

497_f1-Tribut10

497_f1-Tribut6

497_f1-Tribut5

497_f1-Tribut4

497_f1-Tribut3

Ein Tribut an die geliebte Königin.