PattayaBlatt logo

Kaleidoskop der Farben auf dem Phratamnak Hügel

„2. Pattaya Colour Run“ kommt zurück in die Spaß City 

In diesem mittlerweile jedes Jahr veranstalteten Event waren auch am 17. Januar 2016 die Gehwege auf dem Phratamnak Hügel wieder vollgestopft mit Teilnehmern jeden Alters.

Viele der Teilnehmer hatten sich bereits per Internaet angemeldet aber es gab immer noch genügend Leute, die die Registration bei Helle Rantsen vom RC Jomtien Pattaya in letzter Minute zum Start, der um 8 Uhr begann, durchführten.

Es konnten zwei verschiedene Strecken zurückgelegt werden, einmal 2 km und einmal 5 km und es wurde weniger auf einen Sieg gesetzt als aus Freude am Spaß.

Shayachon Yangpreeda alias Rose, eine bekannte Rdio-Disc Jockeuse führte durch den Event und hielt die Leute vor, während und nach dem Rennen bei Laune.

Ein wenig mehr Farbe auf dem Kopf hilft ungemein.

Ein wenig mehr Farbe auf dem Kopf hilft ungemein.

Auf der Bühne vor dem Rennen hatten sich der Ex-Präsident des veranstaltenden Rotary Clubs Jomtien Pattaya und kommender Assitenz-Gouverneur des Rotary Bezirks 3340, Vutikorn Kamolchote, Gudmund Eiksund, von der Norwegian Properties Group, sowie Peter Malhotra von Pattaya Mail, als die Sponsoren des Event und auch Ehrengast Vizebürgermeister Ronakit Ekasingh versammelt. Weitere Sponsoren waren Pattaya Self Storage,, Mama Noodles, Lactasoy und die Riviera Group. Die Stadtverwaltung hatte für Toiletten gesorgt, die Polizei wachte über den Verkehr und das Bangkok Hosptal Pattaya über die Gesundheit.

Das Baby im Kinderwagen ist sicher, dass es viel schneller ist als alle anderen.

Das Baby im Kinderwagen ist sicher, dass es viel schneller ist als alle anderen.

Vor zwei Jahren bemerkte Vutikorn, dass diese Color Runs auf der ganzen Welt sehr beliebt waren und er dachte, dies würde auch zu Pattaya, der Fun-City, passen.

Und bei diesem zweiten Lauf merkte man, dass alle ihren Spaß daran hatten, ob jung oder alt. Manchmal konnte man vor lauter Farbenpuder in der Luft nur mehr vielfarbigen Nebel sehen.

Besonders bei den Starts zu den Rennen, am 2 km Lauf nahmen auch 80 Kinder vom Human Help Network teil, wurde besonder viel mit Farben geworfen und die Starts gingen fast unter im den Farbengewirr, das nicht nur die Läufer „bemalte“, sondern auch alle Zuschauer, viele von ihnen trugen genau wie manche Läufer bunte und lusitge Bekleidung, was den Spaß nur noch vergrößerte. Es ging toll zu zu wie beim indischen Hindufest Holi.

Ist mein Frisurenstil schlimm genug um den Preis zu gewinnen?

Ist mein Frisurenstil schlimm genug um den Preis zu gewinnen?

Die Preisverteilung machte wieder viel Spß, wuden nicht nur die Schnellsten, sondern auch die farbigsten, die lustigst gekleideten, die größte Gruppe, der schwerste Läufer, der älteste Teilnehmer und das beste Selfie prämiert.

Alle Einnahmen dieses Event gehen an die kleine arme Schule Wat Mai Pho Thong in A. Muang, Sra Kaew Provinz. Das Gebäude der Schule benötigt dringend der Renovierung und auch die sehr schlechte Einrichtung muss total erneuert werden, Die Gesamtkosten dafür werden sich auf 542,000 Baht belaufen. Der Color Run Pattaya hat damit wieder einen Beitrag dazu geleistet. Mehr Info und Fotos unter www.facebook.com/pattayacolourrun

Das Rennen zum 5 km Lauf beginnt.

Das Rennen zum 5 km Lauf beginnt.

Jawoll, bleib stehen, damit wir die Ziellinie gemeinsam überschreiten.

Jawoll, bleib stehen, damit wir die Ziellinie gemeinsam überschreiten.

Einige Läufer des 5 Kilometer Laufs.

Einige Läufer des 5 Kilometer Laufs.

Nein, nein, du siehst nicht dreckig genug aus um das 2 km Rennen zu gewinnen.

Nein, nein, du siehst nicht dreckig genug aus um das 2 km Rennen zu gewinnen.

Na, bin ich nun dreckig genug?

Na, bin ich nun dreckig genug?

Ich bin gaaanz sicher der Schmutzigste!

Ich bin gaaanz sicher der Schmutzigste!

Auch dieser Teilnehmer überschreitet freudig die Ziellinie im Rollstuhl.

Auch dieser Teilnehmer überschreitet freudig die Ziellinie im Rollstuhl.

Die Mädels von der Mama Noodle Fabrik in Sriracha lächeln breit wie Bandnudeln.

Die Mädels von der Mama Noodle Fabrik in Sriracha lächeln breit wie Bandnudeln.

Wow, was für ein tolles Kostüm!!!

Wow, was für ein tolles Kostüm!!!

(Von links) Vizebürgermeister Ronakit Eaksing, HHNT Direktorin Rachada Chomjinda, und Dr. Margaret Deter.

(Von links) Vizebürgermeister Ronakit Eaksing, HHNT Direktorin Rachada Chomjinda, und Dr. Margaret Deter.

Alles nur des Spaßes wegen!

Alles nur des Spaßes wegen!

Das Horn zum 2 km Lauf wird geblasen.

Das Horn zum 2 km Lauf wird geblasen.

(Von links) die Hauptsponsoren des Event, Vuthikorn Kamolchote Gudmund Eiksund, Peter Malhotra und Ronakit Eaksingh.

(Von links) die Hauptsponsoren des Event, Vuthikorn Kamolchote Gudmund Eiksund, Peter Malhotra und Ronakit Eaksingh.

Der große Dicke gewinnt den Preis als schwerster Läufer.

Der große Dicke gewinnt den Preis als schwerster Läufer.

…und der Kleine in der Mitte ist Preisträger der Schmutzigsten.

…und der Kleine in der Mitte ist Preisträger der Schmutzigsten.

Margaret Grainger von der Hand to Hand Foundation gewinnt den Preis für das beste Selfie.

Margaret Grainger von der Hand to Hand Foundation gewinnt den Preis für das beste Selfie.

Vizebürgermeister Ronakit Eaksing (links) überreicht den Preis an den ältesten Teilnehmer.

Vizebürgermeister Ronakit Eaksing (links) überreicht den Preis an den ältesten Teilnehmer.

Der Mann links erhält den Preis für das einfallreichste Kostüm.

Der Mann links erhält den Preis für das einfallreichste Kostüm.

Die größte Teilnehmergruppe war die Mama Noodle Fabrik aus Sriracha, aber da sie bereits im Vorjahr diesen preis gewannen, überließen sie diesen den Zweiten, der St. Andrews International Schule.

Die größte Teilnehmergruppe war die Mama Noodle Fabrik aus Sriracha, aber da sie bereits im Vorjahr diesen preis gewannen, überließen sie diesen den Zweiten, der St. Andrews International Schule.

Jack aus japan im Rollstuhl bekam einen Extra Preis von Vuthikorn Kamolchote.

Jack aus japan im Rollstuhl bekam einen Extra Preis von Vuthikorn Kamolchote.

Das kleine Mädchen war die BEste beim Tanz und erhielt dafür ebenfalls einen Preis.

Das kleine Mädchen war die BEste beim Tanz und erhielt dafür ebenfalls einen Preis.

Farben, Fun und Freude!

Farben, Fun und Freude!

The Riviera Group Mitglieder waren ein großer Sponsor des Event.

The Riviera Group Mitglieder waren ein großer Sponsor des Event.

Viel zuviel Energie – die wird nun weggetanzt. .

Viel zuviel Energie – die wird nun weggetanzt. .

Shreyash Shah, Maria Gequillana und Joane Bravo alle vom Royal Cliff management, beim Gruppenfoto mit Peter Malhotra.

Shreyash Shah, Maria Gequillana und Joane Bravo alle vom Royal Cliff management, beim Gruppenfoto mit Peter Malhotra.