PattayaBlatt logo

Österreichs Botschafterin besucht zwei Kinderheime in Pattaya

Ihre Exzellenz, Dr. Eva Hager, die Österreichische Botschafterin kam am 18. 3. 2020 zu Besuch in zwei der bekanntesten Kinderheime Pattayas‘

Zuerst suchte sie das ATCC auf

Das ATCC, gegründet von Palisorn Noja, hat 40 Kinder, meist Jungens, die in diesem Heim wieder ein gesichertes Zuhause haben. Die meisten Kinder, die aus zerrütteten Fanilien stammen, meist schon oft dort sexuell ausgenützt wurden, lebten vorher auf der Straße, mussten sich irgendwie alleine weiterbringen und viele von ihnen verkauften sich auch selbst. Palisorn Noja hilft ihnen nun, eine bessere Zukunft für sich selbst zu schaffen. Sie gehen täglich in lokale Schulen, haben genug zu essen und erhalten eine gute Erziehung.

Ein ehemaliger Angestellter der österreichischen Botschaft, der nicht per Namen genannt werden möchte, der aber schon sehr viele Spenden an das Heim gab, war mit der Frau Botschafterin mit dabei, als sie den Kindern wieder Lebensmittel brachten und auch das auf thailändisch übersetzte Buch „Die Omama im Apfelbaum“ an jedes einzelne Kind übegaben. Die Kinder, die sonst nur Schulbücher sehen, waren über dieses Geschenk hocherfreut und viele begannen sofort darin zu lesen, noch bevor der hohe Besuch sich wieder verabschiedete.




Botschafterin Dr. Eva Hager überricht das Buch über 150 Jahre Österreichisch-Thailändische Freundschaft an Palisorn Noja.

Botschafterin Dr. Eva Hager überricht das Buch über 150 Jahre Österreichisch-Thailändische Freundschaft an Palisorn Noja.

Die Kinder des ATCC miy ihren Büchern „Die Omama im Apfelbaum“.

Die Kinder des ATCC miy ihren Büchern „Die Omama im Apfelbaum“.

Die Frau Botschafterin Dr. Eva Hager (rechts) fährt weiter ins zweite Kinderheim und Herr Petr (links) wieder zurück nach Bangkok. Beide werden von den Kindern und Palisorn Noja verabschiedet.

Die Frau Botschafterin Dr. Eva Hager (rechts) fährt weiter ins zweite Kinderheim und Herr Petr (links) wieder zurück nach Bangkok. Beide werden von den Kindern und Palisorn Noja verabschiedet.

Die Botschafterin zu Besuch im CPDC

Nach einer kurzen Rast kam die österreichische Botschafterin Dr. Eva Hager schließlich pünktlich im Child Protection & Development Center an. Auch dort wartete man bereits freudig erregt auf sie und alles war zu ihrer Begrüßung vorbereitet.

Die Botschafterin schreitet mit Radchada Chomjinda durch ein Spalier der Kinder die Thai- und Österreichische Flaggen halten.

Die Botschafterin schreitet mit Radchada Chomjinda durch ein Spalier der Kinder die Thai- und Österreichische Flaggen halten.

Die Direktorin derHuman Help Network Foundation Thailand (HHNFT), Radchada Chomjinda begrüßte die Botschafterin mit einer kleinen Rede und bat sie, zwei Bilder zu signieren, von denen eines im CPDC verbleiben wird und das andere wird im Drop In und Asia Lerncenter aufgehängt. Die Botschafterin überreichte Khun Radchada auch in Buch in Deutsch und Thai, das über die 150-jährigen Beziehungen zwischen Thailand und Österreich berichtet. Übrigens die Masken wurden nur wegen der Fotos kurz abgenommen.

Gleich zu Beginn wird Botschafterin Dr. Eva Hager gebneten, zwei Bilder zu signieren. Eines bleibt im CPDC und eines wird im Drop In Center aufgehängt.

Gleich zu Beginn wird Botschafterin Dr. Eva Hager gebneten, zwei Bilder zu signieren. Eines bleibt im CPDC und eines wird im Drop In Center aufgehängt.

Radchada Chomjinda erhält aus den Händen der Botschafterin das Buch zur Geschichte der 150-jährigen Beziehungen zwischen Thailand und Österreich.

Radchada Chomjinda erhält aus den Händen der Botschafterin das Buch zur Geschichte der 150-jährigen Beziehungen zwischen Thailand und Österreich.

Danach übernahm der Vizedirektor der HHNFT, Siromes Akarapongpanitch, das Mikrofon und führte weiter durch das Programm.

Siromes Akarapongpanitch.

Siromes Akarapongpanitch.

Kinder aus dem Asia Lerncenter, dem Drop In Center und dem CPDC führten sehr hübsche Tänze vor, die von den Anwesenden begeistert beklatscht wurden.

Die Kinder führen Tänze vor.

Die Kinder führen Tänze vor.

... und die Besucher freuen sich daran.

… und die Besucher freuen sich daran.

Die Kinder des CPDC hatten bereits einige Tage zuvor die Bücher der „Omama im Apfelbaum“ bekommen. Nun aber befragte die Botschafterin sie, ob sie es denn auch schon gelesen habe. Als sie dies bejahten, stellte die Botschafterin ihnn einige Fragen – und man glaubt es nicht immer gingen fast alle Hände in die Höhe und einige wurden auserwählt, die Frage laut zu beantworten und jedes der Kinder hatte die richtige Antwort parat und erhielt dafür einen Sonderpries.

Eines der Kinder, das die Frage der Botschafterin richtig beantwortete.

Eines der Kinder, das die Frage der Botschafterin richtig beantwortete.

Dr.Eva Hager, die österreichische Botschafterin,beim signieren der Bücher und mit einigen der Kinder und Direktorin Radchada Chomjinda (ganz links) und dem Manager des Drop-In Centers, Pirun Noyimjai (ganz rechts).

Dr.Eva Hager, die österreichische Botschafterin,beim signieren der Bücher und mit einigen der Kinder und Direktorin Radchada Chomjinda (ganz links) und dem Manager des Drop-In Centers, Pirun Noyimjai (ganz rechts).

Dr. Eva Hager (Mitte) mit (von links) Siromet Akarapongpanitch, Radchada Chomjinda, Rodney Charman und

Dr. Eva Hager (Mitte) mit (von links) Siromet Akarapongpanitch, Radchada Chomjinda, Rodney Charman und

Kaleidoskop: