PattayaBlatt logo

Südafrika begeht den Freiheits Tag

Der „Freedom Day“ ist der Nationalfeiertag von Südafrika und wird immer am 27. April gefeiert. So geschehen auch in diesem Jahr im Ballsaal des Conrad Hotel in Bangk.

Über Gäste waren dazu von Seiner Exzellenz, dem Südafrikanischen Botschafter Geoff Doidge und seiner Gattin Carol, eingeladen worden, unter ihnen Politiker aus allen Ländern, Wirtschaftsgrößen und natürlich viele Landsleute.

Seine Exzellenz der Botschafter von Südafrika, Geoff Doidge und seine Gattin Carol erwarten die Gäste.

Seine Exzellenz der Botschafter von Südafrika, Geoff Doidge und seine Gattin Carol erwarten die Gäste.

Der Botschafter hob in seiner Rede die langjährige und enge Verbundenheit zwischen Thailand und Südafrika hervor und dankte dafür besonders den Damen und Herren, die durch ihre wertvolle Mitarbeiter im öffentlichen und privatem Dienst dazu beigetragen hatten. Der Botschafter bedankte sich auch bei allen Mitgliedern der Südafrikanisch-Thai Handelskammer, den vielen Sponsoren und Fluggesellschaften, die mitgeholfen hatten, diesen wunderbaren Abend gestalten zu können und die Bemühungen der Südafrikanischen Botschaft globale Handelsbeziehungen zu schaffen, zu unterstützen.

Am Ende seiner Rede brachte der Botschafter einen Toast auf den Präsidenten von Südafrika und auf den König Thailands aus. Danach sang der Chor der Assumption Universität die Hymnen beider Länder.

Damit aber war der Abend noch keinesfalls zu Ende und die Gäste genossen noch lange die angebotenen südafrikanischen Gerichte, sowie den südafrikanischen Wein und Sekt.

Die Parlamentswahl in Südafrika 1994 fand vom 26. bis 29. April 1994 statt und war die erste Wahl in Südafrika, die unter den Bedingungen des allgemeinen Erwachsenenwahlrechts stattfand. Sie markierte damit das Ende der Rassentrennung durch die seit Anfang des 20. Jahrhunderts bestehende Apartheid-Politik in Südafrika. Die Wahl wurde unter der Aufsicht der Unabhängigen Wahlkommission Südafrikas (IEC) durchgeführt.

Der Botschafter bei seiner Rede zum Nationalfeiertag Südafrikas.

Der Botschafter bei seiner Rede zum Nationalfeiertag Südafrikas.

Während der drei Tage der Wahl bildeten Millionen von Menschen Schlangen vor den Wahllokalen. Insgesamt wurden 19.726.579 gültige Stimmen gezählt und 193.081 als ungültig gewertet. Der African National Congress unter der Führung von Nelson Mandela, dessen Kandidatenliste der Gewerkschaftsdachverband Congress of South African Trade Unions (COSATU) (Kongress der südafrikanischen Gewerkschaften) und die South African Communist Party (Südafrikanische Kommunistische Partei) einschloss, verfehlte knapp die Zweidrittelmehrheit der Stimmen. Die Führung des ANC entschied sich für die Bildung einer Regierung der Nationalen Einheit zusammen mit der von Frederik Willem de Klerk geführten ehemaligen Apartheids- und Regierungspartei National Party und der Zulu-Partei Inkatha Freedom Party.

Der 27. April ist im Gedenken an diese Wahl als ‚Freedom Day‘ der Nationalfeiertag Südafrikas.

Alle Ehrengäste beim Gruppenfoto.

Alle Ehrengäste beim Gruppenfoto.

Die anwesenden Mitarbeiter der Südafrikanischen Botschaft stellen sich ebenfalls zum Gruppenfoto.

Die anwesenden Mitarbeiter der Südafrikanischen Botschaft stellen sich ebenfalls zum Gruppenfoto.

Österreichs Botschafter Enno Drofenik (links) und sein Schwiegervater Iwao Sekiguchi waren natürlich ebenfalls unter den Gästen.

Österreichs Botschafter Enno Drofenik (links) und sein Schwiegervater Iwao Sekiguchi waren natürlich ebenfalls unter den Gästen.

Drei Botschafter auf einen Streich (von links) der Schweizer Botschafter Ivo Sieber, der slowakische Botschafter Stanislav Opiela und der deutsche Botschafter Peter Prügel.

Drei Botschafter auf einen Streich (von links) der Schweizer Botschafter Ivo Sieber, der slowakische Botschafter Stanislav Opiela und der deutsche Botschafter Peter Prügel.

Der Chor der Assumption Universität beim Absingen der Hymnen.

Der Chor der Assumption Universität beim Absingen der Hymnen.

(von links) Allan Riddel, Rithwan Omer, Elfi Seitz, Botschafter Geoff Doidge, Quanita Omer und Pasit Foobunma.

(von links) Allan Riddel, Rithwan Omer, Elfi Seitz, Botschafter Geoff Doidge, Quanita Omer und Pasit Foobunma.

f1-3-5-17Southafrika9