PattayaBlatt logo

Immer wieder: Verkehrschaos auf Pattayas Straßen

Das letzte Wochenende war wieder einmal schlimm auf Pattayas Straßen. Nicht nur, dass im Königreich Schulferien herrschen, es war auch Ostern und am Ostermontag, also heute, findet das Chakri-Fest statt. Eine Sache wäre an sich schon genug, um Pattayas Straßen mit Besuchern aus Bangkok und anderen Provinzen zu (über)füllen. Alle drei zusammen aber ergaben – wieder einmal – ein totales Verkehrschaos. Und dort, wo es nicht ganz so schlimm war, sorgten Verkehrspolizisten dafür, oder kluge Verkehrsplaner, die an den unmöglichsten Stellen Sperren aufgestellt hatten, dafür, dass der Verkehr zusammenbrach. Natürlich spielte auch der Bau zur Unterführung an der Sukhumvit mit eine große Rolle. So benötigte ich am Karfreitung, als ich zum Umzug (der um 15 Uhr stattfand) in die St. Nikolaus Kirche fuhr, eine geschlagene Stunde für einen Weg, den ich normalerweise in 10 Minuten zurücklege.

Aber es wird noch schlimmer: am nächsten Wochenende beginnen die Feierlichkeiten für das offizielle Thai-Neujahr. Wieder werden dann Tausende von Besuchern nach Pattaya strömen, um dem Verkehr in Bangkok zu entgehen und Sonne und Strand – und die Besichtigung neuer Apartmenthäuser – in Pattaya zu genießen. Sie vergessen dabei nur eines: All diese Besucher bringen den Stau nach Pattaya mit – aber vielleicht ist dies ein Grund dafür, dass sie sich so wohl hier fühlen. Sie überschwemmen wieder alle Supermärkte, Einkaufshäuser und Parkplätze und lassen uns Einwohner von Pattaya in diesem Chaos hinten.

Nun wird ab dem 11. April wieder gespritzt aus allen Wasserpistolen und Wasser-Maschinenpistolen und die Menschen hasten nass gespritzt durch die Straßen. Für viele ist dies nicht angenehm, wenn sie mit Aktentaschen oder anderen wichtigen Papieren zu ihrem Büro oder in ihre Geschäfte müssen, denn mit Sicherheit warten einige betrunkene Touristen mit ihren Bardamen nur darauf, sie mit Kübeln voll eiskalten Wasser zu übergießen. Das gibt dann eine tolle Grippe, wenn man total nass im klimatisierten Büro sitzen muss…

Am 18./19./ und 20. wird es dann gaaanz schlimm! Denn da gibt es die Wasserschlachten in Jomtien, Pattaya und Naklua. Ich werde diese Tag in Ruhe in Bangkok verbringen, denn da werden die Straßen ausgestorben sein und keiner spritzt mehr mit Wasser.

Aber wir können schimpfen und uns beklagen so viel wir wollen, wir stoßen bei der Unterschicht der Bevölkerung doch nur auf taube Ohren, denn alles was die wollen, ist in diesen Tagen betrunken und sanuk zu sein. Na denn: Happy Thai-Neujahr!