PattayaBlatt logo

Silvester steht vor der Tür

In einer Satirezeitschrift gab es kürzlich einen interessanten Artikel. Dort beschäftigte man sich mit der Sonntagsfrage ‚Haben Sie schon alle Weihnachtsgeschenke beisammen?’ Das erinnerte mich an meine Zeit in Deutschland, bevor ich nach Thailand kam. Da ging der ganze Weihnachtstrubel tatsächlich ab Ende August/Anfang September los. In den Supermärkten fand man die ersten Angebote von Lebkuchen und Weihnachtsstollen und auch fingen die Leute an, sich Gedanken um die Weihnachtsgeschenke zu machen.

Zum Glück bin ich nun in Thailand von all diesem ‚Weihnachts-Stress’ befreit und genieße es.

Allerdings bin ich in der vergangenen Woche mit einer anderen, aber ähnlichen Frage konfrontiert worden. Ein guter Freund fragte mich ‚Was machen wir dieses Jahr eigentlich zu Silvester. Wir müssen uns da langsam Gedanken machen.’ Eigentlich bin ich ja nicht unbedingt ein Freund von Silvester, denn letztendlich geht es lediglich um einen ganz kurzen Augenblick um Mitternacht, der etwas Besonderes ist und dafür muss ich nicht unbedingt feiern. Es macht ja auch niemand, wenn ein neuer Monat beginnt. Das geht sang- und klanglos an jedem vorüber. Aber um meinen Freund nicht zu enttäuschen, mache ich mir eben Gedanken. Allerdings gibt es da so einige Dinge zu berücksichtigen. Müssen wir uns unter die Massen am Bali Hai Pier oder an der Beach Road mischen? Dazu gibt es schon mal ein klares ‚Nein’. Außerdem würden viele Freunde sicherlich mit Fahrzeugen kommen und da gibt es zum einen das allseits bekannte Verkehrschaos an diesem Tag und zum anderen das Problem, einen passenden Parkplatz zu finden. Insofern wären die Gebiete rund um die ‚Feuerwerkgegend’ und Partymeile mit den herrlichen Aussichtspunkten, sprich Pratamnak Hill und Umgebung nicht unbedingt für eine entspannte Silvesterparty geeignet. Eine andere Alternative wäre eine Party in privater Atmosphäre bei irgendjemand zu Hause. Aber das hätte wieder den Touch einer ganz normalen Geburtstagsparty oder ähnliches und wäre nichts Besonderes. Nun hatte ein anderer Bekannter die Idee, dem Trubel auf der Strasse und am Strand zu entgehen und auf das Wasser auszuweichen. Gemeint ist damit, ein Boot zu mieten und mit einer lustigen Truppe den Abend im Golf von Thailand zu genießen und um Mitternacht einen unbehinderten Blick auf das Feuerwerk über dem Strand von Pattaya zu haben. Eine Idee, für die ich mich begeistern könnte. Nun gilt es, abzuklären, ob und wie man das in die Tat umsetzen könnte. Und es kommt drauf an, wie viel Personen wir denn sein werden. Davon hinge dann die Größe des Bootes und natürlich der Versorgung ab. Vielleicht hat ja der eine oder andere Leser einen brauchbaren Tipp oder gar Erfahrungen mit dem Chartern von Booten oder würde sogar auch auf eine Bootsparty mitkommen. Für Anregungen und Empfehlungen bin ich dankbar.