PattayaBlatt logo

China gibt Billionen im Kampf gegen die Umweltverschmutzung aus

Die chinesische Regierung wird mehr als 3 Billionen Yuan (489.3 Milliarden US $) zur Verbesserung der Vorbeugung und Behandlung der Luft – und Wasserverschmutzung ausgeben, sagten Umwelt-Spezialisten auf einem Umweltschutz-Forum.

Ein in Kürze wirksam werdender Aktionsplan zur Vorbeugung und Kontrolle von Luftverschmutzung wird mit 1,7 Billionen Yuan für Investitionen von der Zentralregierung abgesichert, so die Aussage von Wang Tao, einem Beamten der Abteilung zur Vorbeugung von Umweltverschmutzung des Umweltschutz – Ministeriums(MEP).

Wang fügte hinzu, dass ungefähr 2 Billionen Yuan, für die gemäß eines Aktionsplanes zum Wasserschutz notwendige Verbesserung der Überwachung von Trinkwasser-Quellen und zur Kontrolle giftiger Schadstoffe, bereitgestellt werden.

Nach Aussage von Zhao Yingmin, Generaldirektor Abteilung Wissenschaft, Technik und Standards des MEP, arbeitet das Ministerium nationale Standards für die Qualität des Oberflächenwassers aus.

Zhao sagte, der Entwurf wird voraussichtlich noch in diesem Jahr veröffentlicht, um die öffentliche Meinung zu berücksichtigen und dann im Jahr 2014 in Kraft zu setzen.

Nach den verstärkten Anstrengungen zur Eindämmung der Umweltverschmutzung im Land boomt die inländische Umweltschutz-Industrie.

Wang ergänzte, dass die Ausgaben für Energieeinsparung und Umweltschutz während des 12. Fünf-Jahres-Plans (2011-2015) voraussichtlich mehr als 10 Milliarden Yuan betragen werden, eine Steigerung von mehr als 40 % gegenüber dem 11. Fünf-Jahres-Plans (2006 – 2010).