PattayaBlatt logo

Zoos weltweit boykottieren Taiji Jagd auf Delfine

Durch ausländische Medienberichte (Pattaya Blatt berichtete ebenfalls darüber) aufgeschreckt, hat sich die Weltvereinigung der Zoos gegen diese brutale Delfin-Morde eingesetzt. Sie drohen, keine Delfine, die dort gefangen werden, zu kaufen. Ja, sie wollen sogar keine Tiere wie Giraffen und Elefanten nicht mehr nach Japans Zoos liefern, sollte dem Morden kein Einhalt geboten werden.

Jedes Jahr einmal werden in der japanischen Stadt Taiji Delfine durch lautes trommeln in einer Bucht zusammengetrieben und von Jägern mit Harpunen gnadenlos erschossen. Die meisten Delfine – oder ein kleiner Teil von ihnen landet in den Kochtöpfen der Japaner, die meinen Delfine zu essen sei nicht anders als Hühner zu essen. Schöne Exemplare allerdings werden lebend an Zoos in der ganzen Welt verkauft.

Damit soll es nun ein Ende haben. Die Stadt Taiji will nun, aufgrund der Drohungen, und des Einnahmeverlustes zwar die Jagd nicht aufgeben, da sie als Tradition gilt und staatlich genehmigt ist, sondern auch einen Teil der Bucht als Zuchtanlage für Delfine abtrennen.

Zu Hunderten, ja zu Tausenden werden jedes Jahr Delfine in der Bucht von Taiji abgeschlachtet.

Zu Hunderten, ja zu Tausenden werden jedes Jahr Delfine in der Bucht von Taiji abgeschlachtet.