PattayaBlatt logo

17. SEA GARUDA Training wird in Indonesien veranstaltet

Am 3. September 2013 hatte Konteradmiral Somchai Na Bangchang, Kommandeur des 1. Fregattengeschwader den Vorsitz beim Start der gemeinsamen Übung der 17. SEA GARUDA 2013, die zwischen dem 26. und 30. September 2013 stattfindet.

SEA GARUDA ist ein Training zwischen der thailändischen und indonesischen Marine und geht zurück bis ins Jahr 1975. Die Übungen haben die Beziehungen zwischen den beiden Ländern gefestigt.

Dieses Mal ist die indonesische Marine Ausrichter der Übung. Die thailändische Marine ist mit 281 Besatzungsmitgliedern in indonesischen Gewässern beteiligt, insgesamt werden 3.018 Meilen auf See zurückgelegt.

Vor Beginn der Übung wird sramm gestanden.

Vor Beginn der Übung wird sramm gestanden.

Die Übung hat zum Ziel, die Fähigkeiten und Fertigkeiten zu vertiefen und die Fähigkeiten für die unterschiedlichen Aufgaben an Bord zu entwickeln, um so die Leistungsfähigkeit der Marineoperationen auch in bilateraler Form zu steigern und so zur Sicherheit auf See beizutragen. Ebenso dient die Übung der Ausbildung des Personals, der Geräte und der Strategien.