PattayaBlatt logo

Aktivist der Gelb-Hemden zu 2 Jahren Haft verurteilt

2. Oktober 2013 – Thailands Berufungsgericht hat den politischen Unruhestifter Sondhi Limthongkul zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt für die Wiederholung einer Majestätsbeleidigung, die zuvor von einem politischen Aktivisten der Rothemden gemacht wurde. Das Gerichtsurteil verwarf damit ein früheres Urteil des Strafgerichts, welches ihn freigesprochen hatte.

Im Prozess gegen Sondhi sagte Thailands Generalstaatsanwalt, dass der hochkarätige Führer der Volkspartei Allianz für Demokratie (PAD) die verleumderische Aussage gegen die Monarchie während einer politischen Kundgebung in Bangkok im Jahr 2008 machte. Er wiederholte eine Aussage einer anderen Aktivistin, Daranee Charnchoengsilpakul, auch bekannt als ‚Da Torpedo’, die sie während einer Kundgebung am Sanam Luang, dem traditionellen Ort für Proteste im Land, machte. Die Aussage richtete sich gegen den Monarchen und Daranee verbüßt bereits ihre Gefängnisstrafe.

2-10-13-n1Aktivist