PattayaBlatt logo

COVID-19 infizierter Ägypter landet in U-Tapao-Pattaya – geht gleich einkaufen

Der Sprecher des Center für Covid-19(CCSA), Dr. Taweesin Visanuyothin, gab bekannt, dass drei Neuangekommene mit dem berüchtigten Virus angesteckt sind. Zwei davon wurden sofort unter Quarantäne gestellt.

Der Dritte, ein Ägyptischer , ein Soldat, war, bevor er am 8. Juli 2020 in Thailand eintraf, in den Emiraten und in Pakistan. Der 43-jährige ungenannte Ägypter wohnte im D Varee Hotel und flog am 11. Juli zurück in seine Heimat.

Da der Soldat asymptomatisch ist, fand man erst am 12. Juli heraus, dasser infiziert ist.

Der Ägypter (im orangefarbenen Hemd) betrat um 11Uhr die Laemthong Shopping Plaza in Rayong.

Der Ägypter (im orangefarbenen Hemd) betrat um 11Uhr die Laemthong Shopping Plaza in Rayong.

Die neunjährige Tochter eines sudanesischen Doplomaten, kam mit ihrer Damilie am 10. Juli 2020 in Utapao an undwurde ebenfalls als positiv getestet und mit ihrer Familie unter Quarantäne gestellt.





Derinfizierte Ägypterfuhr am 11. Juli 2020 mit einem Taxi und ging zwischen 11 und 16 Uhr im Laemthong Shopping Plaza und im Central Plaza Rayong auf einen Einkaufsbummel, wie man anhand von Überwachungskameras feststellen konnte.

Hier sieht man den Ägypter wie er auf der Rolltreppe fährt.

Hier sieht man den Ägypter wie er auf der Rolltreppe fährt.

Der CCSA Sprecher gab zu, dass die Information relativ spät kam. 30 weitere Delegierte, die mit dabei waren, wurden als negativ befunden, während der Ägypter ein positives Ergebnis zeigte, das aber erst bestätigt wurde, nachdem er Thailand bereits wieder verlassen hatte.