PattayaBlatt logo

Einwohner wollen Müllhalde in der Chaiyapruek entfernt haben

Nachdem es wiederholt zu starken Beschwerden über die Müllhalde in der Soi 3 der Chaiyapruk Road kam, versprach Bürgermeister Polizeigeneralmajor Anan Charoenchasri bei einem Treffen am 10. Mai 2018 im Beisein von Vizebürgermeister Apichart Virapal und Gemeindeführern, dass er, falls das Problem nicht gelöst wird, zurücktreten würde.

Das Müllproblem in der besagten Soi besteht bereits seit mehr als zwei Jahren. Die Stadtverwaltung versuchte seitdem mehrmals dieses Problem zu lösen, leider aber immer ohne Erfolg. Im Moment allerdings gibt es immer noch keine richtige Lösung, daher haben die Anwohner und Führer der Soi 3 der Stadtgemeinde nun acht Vorschläge zur Verminderung der Probleme unterbreitet:

1. Keine Restmenge Müll soll zurückbleiben.

2. Abwasser vom Müll und Waschanlage für Werkzeuge muss behandelt werden.

3. Arbeiter müssen lernen wie man richtig bei der Anlage hinein und hinaus fährt.

4. Bei Problemen muss die Stadtverwaltung rasch reagieren.

5. 5 Millionen Baht sollen aufgewendet werden um Leuten die durch die Müllhalde zu Schaden kommen, zu helfen.

6. Die Straßen und das Gebäude selbst müssen immer gereinigt werden.

7. 10 Kommitees müssen gegründet werden um regelmäßige Inspektionen durchzuführen

8. Ein Abwasser-Reinigungssystem muss installiert werden.

Bürgermeister Anan Charoenchasri sagte, dass die STadtverwaltung sich immer bemüht habe, diese Probleme in der Soi 3 zu lösen. Es wurden z.B. Anträge an den Stadtrat gestellt um das Problem zu lösen. 800 Millionen Baht am 17. Aug 2017 und am 8. März 2018, 1315 Millionen Baht am 24. April 2018 und am 2. Mai 2018 mit 1084 Millionen Baht. Immer aber wurden diese Anträge abgelehnt, da den Stadträten dieses Budget als zu hoch erschien.

In diesem Fall muss deshalb die Müllhalde in der Soi 3 aufrecht erhalten bleiben aber im neuen Vertrag sind bereits alle Vorschläge der Gemeindeführer beinhaltet.

15-5-18-n4