PattayaBlatt logo

Erster schwerer Regen der „kleinen Regenzeit“ lässt Pattaya absaufen

Am 2. April 2019 schlug der Regen in Pattaya zu. Zwei Stunden wüteten die Naturgewalten und hinterließen eine große Überschwemmung, die den Verkehr auf fast allen Straßen behinderten.

Auf der Sukhumvit Road bei Südpattaya stand das Wasser mehr als einen Meter hoch und nur hochgelagerte Fahrzeuge konnten passieren.

Die immer schwer geschlagene Soi Khao Talo hatte einen halben Meter Hochwasser, genauso wie die 3. Road, Soi Buakhao und die Beach Road, die besonders schwer getroffen und auch beschädigt wurde. Das gesamte Meer war grau vom eingeschleusten Sand.

Tja, und wo blieben die Versprechungen der City Hall, dass es mit Sicherheit keine Überschwemmungen mehr geben würde. Leere Versprechungen, die man eigentlich als Abflusswasserbassin verwenden könnte.