PattayaBlatt logo

Jordanier wirft 2-Jahre altes Kind im Kinderwagen ins Meer

In der Nacht des 11. März 2019 wurde der Leichnam eines zweijährigen Kindes, das in einem Kindersportwagen angebunden war, aufgefunden. Erste Untersuchungen ergaben, dass das Kind bereits seit zwei Tagen tot war.

Gleich am 12. März 2019 konnte der Jordanier Wael Nabil Salman Zureikat, 52, der Vater des Kindes verhaftet werden. Wie Nachforschungen ergaben nahm der Mann seine Frau, Adyan Mohammad Mahmoud Badawi, 24, und seinen Sohn Omar Wael Nabil Zureikat, 1 Jahr und 9 Monate, am 6. März 2019 auf Urlaub nach Pattaya mit. Gleich am nächsten Tag gab es zwischen dem Ehepaar Streit, der in Tätlichkeiten ausartete. Aus Wut warf der Jordanier seinen Sohn vom Bali Hai Pier samt dem Kinderwagen ins Meer. Die Mutter erfuhr davon erst, nachdem ihr Sohn tot aufgefunden worden war.

Anfangs behauptete der Vater, dass er nicht wüßte wo sein kleiner Sohn ist. Im Verlauf der Verhöre allerdings gab er zu seinen Sohn vorsätzlich ins Meer geworfen zu haben. Als Grund gab er an, dass er nie ein Kind gewollt hatte und auch seinen Urlaub nicht in Thailand verbringen wollte.

Die Mutter des Kinder wurde im Schockzustand ind Chonburi Krankenhaus verbracht. Der Vater wird nun wegen vorsätzlichem Mord angeklagt.