PattayaBlatt logo

Kampagne zur Verhinderung von Menschenhandel

Das Ministerium für Tousimus und Sport veranstaltete am 17. Mai 2018 im Sunshine GArden eine Kampagne zur Verhinderung von Menschenhandel. Besonders wurden dabei die vier gefährdesten Zonen, Pataya, Chiang Mai, Udon Thani und Phuket behandelt. Insgesamt nahmen 100 Repräsentanten aus Gemeinden in Pattaya teil.

Prof. Kankura Haisakanen, eine Planungs und Strategie Analystin vom Tourimsums und Sport Ministerium berichtete über die Ziele zur Verhinderung von Menschenhandel in Gegenwart von Polizeigeneralleutnant Sakorn Thongmunee, dem Beauftragten der Pattaya Tourismus Polizeibehörde.

26-5-18-n-1

Resistenz gegenüber Menschenhandel in Thailand wird von der Regierung besonders wichtig angesehen. Daher sollen Maßnahme zur Prävention und Problemlösung gefunden werden.

Besonders die oben angeführten besonders gefährdeten Orte müssen genauer Observation unterliegen, speziell auf den Gebieten der sexuellen Ausbeutung von Frauen und Kindern.