PattayaBlatt logo

Mann bezichtigt Wächter der Schlägerei und Morddrohung

Ein Thai-Indien Mischling, Depak Kuman Tiwaree, 30, machte am 16. März 2017 Anzeige bei der Polizei, dass er von Türwächtern der Nasa Disco in der Walking Street brutal zusammen geschlagen wurde. Er zeigte der Polizei seine Schwellungen und Verwundungen im Gesicht und gab außerdem an, mit Erschießen bedroht worden zu sein um danach ins Meer geworfen zu werden.

Depak Kuman Tiwaree.

Depak Kuman Tiwaree.

Depak gab an, das ser, nachdem er Fotos innerhalb der Disco gemacht hatte von einem Sicherheitsbeamten zur Rückseite der Disco geführt wurde und dort vom indischen Eigentümer gefragt wurde, wo er arbeite. Als er sagte, er arbeite für niemanden, zog einer der Wächter der sich als Militäroffizier ausgab, eine Pistole und bedrohte ihn. Danach fielen die anderen Wächter über ihn her und verprügelten ihn. Danach warfen sie ihn zum vordereingang hinaus und sagten zur ankommenden Polizei, dass er sich schlecht aufgeführt habe.

Erst nach einer Stunde nahm ihn die Polizei zur Wache mit und verhörte ihn. Als der Polizist den Raum einmal verließ, bedrohte ihn der Wächter erneut.

 

Die Wachmänner der Disco konnten ihre Unschuld beweisen.

Die Wachmänner der Disco konnten ihre Unschuld beweisen.

 

CCTV zeigt auf, dass der Mann log

Soweit wäre dies eine interessante Geschichte gewesen. Interesant aber wurde es erst wirklich als die Überwachungskameras am folgenden Tag überprüft wurden, die der Generalmanger der Disco, Pakphum Pratumdang, 40, der Polizei übergab.

Auf den aufnahmen ist zu sehen, dass der Mann gleich nach dem Betreten des Lokal mit dem Eigentümer ein Gespräch führte, in dessem Verlauf er ein Schneidegerät zog und den Inder bedrohte. Daraufhin kamen diesem die Wächter zu Hilfe und riefen die Polizei. Der eigentümer sagte außerdem aus, dass Depak angab ein CIA Beamter aus Indien sei und verlangte vom Besitzer 200.000 Baht. Sollte er das Geld nicht erhalten würde er sein Team rufen, das bereit stand, sagte er. Nun wird dem Halbinder der Prozess gemacht.