PattayaBlatt logo

Ministerpräsidentin nimmt am ASEAN+3 Summit teil

11. Oktober 2013 – Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra nahm am Donnerstag am 16. SEAN+3 Summit in Bandar Seri Begawan in Brunei teil. Staatsmänner aus China, Japan und Südkorea waren ebenfalls anesend.

Das Treffen diente der Überprüfung der Fortschritte und der Vereinbarung weiterer Zusammenarbeit auf den verschiedensten Gebieten und gab den 13 anwesenden Staats- und Regierungschefs die Möglichkeit, sich über wichtige regionale und internationale Fragen auszutauschen.

Die Teilnehmer des 16. ASEAN+3 Summit.

Die Teilnehmer des 16. ASEAN+3 Summit.

Yingluck sagte bei dem Treffen, dass die ASEAN +3 sich auf den Aufbau der Verbindungen zwischen den 13 Ländern in Übereinstimmung mit Vorgaben für die ASEAN konzentriert hat.

Die Stärkung der finanziellen Zusammenarbeit und der Verbundenheit insbesondere die Zusammenarbeit zu einer umfassenden Wirtschaftspolitik wird von Thailand in vollem Umfang unterstützt durch die Erweiterung der Chiang Mai Initiative zur Multilateralisierung (CMIM).

Die Ministerpräsidentin hat ebenso vorgeschlagen, dass ASEAN +3 die Möglichkeit der zunehmenden Verflechtung ihrer Kapitalmärkte und Börsen prüft.

Sie sagte, Thailand unterstützt die engere finanzielle Zusammenarbeit durch die Entwicklung regionaler Anleihemärkte und der Nutzung lokaler Währungen beim Handel und bei Investitionen zwischen den beteiligten Ländern.

Die ASEAN +3 wird auch die Zusammenarbeit bei der Ernährungssicherung fördern durch die gemeinsame Entwicklung von Technologien der Nahrungsmittelproduktion und die Steigerung des Potenzials der Konservierung von Lebensmitteln bei gleichzeitiger Verbesserung einer effektiven Lebensmittelversorgungskette.