PattayaBlatt logo

Nachruf auf Axel Borsdorf

Axel Borsdorf, geb. am 14. September 1948 in Dresden, verstarb nach langem Leiden, das er aber immer tapfer ertragen hat, am 11. Februar 2016 in seiner Heimatstadt Lörrach-Haagen, wo er aufwuchs, im Süd-Schwarzwald.

Axel, der in Pattaya immer als der „TUI Axel“ bekannt war, kam bereits im Januar 1978 zum ersten Mal ins damalige kleine Fischerdorf und arbeitete erst als Animateur und später als Repräsentant des größten Reiseveranstalters der Welt „World of TUI”. Zwischen 1878 bis zu seiner Pansionierung wohnte er ständig in Pattaya, erst im Royal Cliff und danach viele Jahre im Thai Garden Resort.

So sah Axel Borsdorf aus als er noch aktiv in Pattaya tätig war.

So sah Axel Borsdorf aus als er noch aktiv in Pattaya tätig war.

Axel Borsdorf ging in die Hotelfachschule und absolvierte eine Lehre als Koch. Nebenbei aber verdiente er sich sein Studium als Discjockey bei mehreren Discotheken aber auch Rundfunkstationen. Er selbst sagte von sich, der Erfinder des „Fröhlichen Weckers” von Radio Luxemburg zu sein.

Als Fachmann sozusagen, begann er in Pattaya mit den ersten Thai-Kochkurse, organisierte Preisskat- und Schachabende und veranstalteten regelmäßige Spaziergänge über den Markt von Naklua und den alten Fischhafen (am Eingang zur heutigen Walking Street).

Axel war immer sehr aktiv und sehr beliebt bei allen seinen Reisekunden aber auch bei allen seinen Freunden hier.

Axel Borsdorf (sitzend 2. Von links) bei seiner 66. Geburtstagsfeier im Deutschen Haus mit einigen seiner Freunde.

Axel Borsdorf (sitzend 2. Von links) bei seiner 66. Geburtstagsfeier im Deutschen Haus mit einigen seiner Freunde.

Axel blieb Pattaya auch nach seiner Rückkehr in die alte Heimat treu. Selbst als er im Rollstuhl saß und nur noch mit Gehhilfe ein wenig gehen konnte, kam er mindestens einmal im Jahr nach Pattaya und wohnte natürlich in seiner zweiten Heimat, im Thai Garden Resort.

Alle, die Dich gekannt haben, werden Dich vermissen! Ruhe in Frieden Axel!