PattayaBlatt logo

Pattayas Einwohnerzahl reduziert sich um 300.000

Pattaya wuchs von einer Kleinstadt in eine Großstadt. Das hat sich aber nun durch die Pandemie geändert, da 300.000 Thais und auch Ausländer, die Stadt verlassen haben.

City Managers Büroleiter,TeerasakJatupong, sagte dazu, dass Pattaya die Bevölkerung in Pattaya nie richtig gezählt werden konnte, da wenigstens 500.000 Thais ihre Wohnung woanders registriert hatten. Die 300.000, die nun wegfallen waren alle in Pattaya gemeldet.

Es gibt fast keine internationalen Touristen mehr und die einzigen ausländischen Touristen, die hier verblieben, sind Expats aus Bangkok und anderen Provinzen.

Einige Bars sind noch geöffnet, aber auch deren Bedienstete werden immer weniger.

Durch die wenigeren Leute, hat sich auch der Müll drastisch verringert, und zwar von 500 Tonnen auf 200 Tonnen.

Viele Thais gehen wieder in ihre angestammten Heimatdörfer zurück und helfen ihren Verwandten bei der Feldarbeit. Viele andere aber verkaufen nun gegrillte Hühner und anderes Essen, um überleben zu können.

City Manager’s Büroleiter Teerasak Jatupong sagte, dass sich die Bevölkerungszahl in Pattaya um 300.000 verringert habe.

Ohne Tourbusse hat sich der Verkehr an der Beach Road ebenfalls verringert.




Noina, a woman from Udon Thani, has moved back to Udon Thani.

Beach Road lottery vendors are also feeling the pinch.




Convenience stores in Soi VC that normally get their business from Middle Eastern tourists have closed.




Massage shops in Soi Marine have close as well.

Smaller venues along Walking Street alleyways have closed.