PattayaBlatt logo

Pattayas Stadtregierung macht ernst: illegale Hotels werden geschlossen

Was Anawat Buraphachon, Pattayas Stadtplanungs-Chefingenieur bereits im Vorjahr angekündigt hatte, wird nun umgesetzt.

Die Stadtverwaltung will alle Hotels genau auf Sicherheitsstandards und Lizenzen überprüfen und machte dies bereits mit weit über 100 Hotels und Gästehäuser. Dabei wurden 30 gefunden, die entweder keine gültige Lizenz oder nur mangelhafte Baugenehmigungen aufweisen konnten. Diese Betreiber müssen nun mit Gefängnisstrafen bis zu einem Jahr und Geldstrafen von Tagessätzen von je 10.000 Baht rechnen.

Banglamungs Bezirkschef, Naris Niramaiwong, sagte dazu bei einer pressekonferenz, dass befürchtet wird, dass nur zirka 25 Prozent aller Hotels und Gästehäuser legal nach dem Hotelgesetz von 2004 betrieben werden.

Alle nicht legalen Hotels haben jedoch die Möglichkeit, ihre Häuser zu legalisieren, indem sie die legalen Wege dazu beschreiten. Das gibt ihnen jedoch noch keine Garantie, dass sie Lizenzen erhalten. Sollten sie dies nicht tun, bleiben ihre Häuser geschlossen.

Es bleibt zu hoffen, dass es bald eine Liste dieser Hotels und Gästehäuser geben wird.