PattayaBlatt logo

Regierung will Personal-Probleme in der Fischereiindustrie lösen

Arbeitsminister General Surasak Karnjanarat möchte eine Arbeitsgruppe einsetzen, um das Personal-Problem in der Fischereiindustrie zu lösen. Dieser Entschluss folgte einer Warnung wegen eines möglichen Boykotts der EU und der Vereinigten Staaten

Noppadon Kannika, der Berater des Ministers, sagte, dass die EU Fischerei-Kommission bereits im Oktober nach einem Treffen, Thailand schriftlich eine Warnung zukommen ließ, in der sie dem Königreich 6 Monate Zeit gab, die Probleme des Menschenhandels auf Fischerei-Booten zu lösen.

Sollte ein Boykott der EU eintreten, wäre dies für Thailand ein schwerer Schlag, da die EU ein Hauptkunde von Meeresfrucht-Produkten ist. Die USA, ebenfalls einer der Hauptkunden auf diesem Gebiet, sagte, dass sie Repräsentanten nach Thailand entsenden werden, die das Problem der illegalen Immigranten auf Fischereibooten untersuchen werden.

Thailand wurde von der USA in diesem Jahr bereits an die unterste Stelle im Report für „Trafficking in Persons“ gesetzt.