PattayaBlatt logo

Russin entkommt bei Entführungsversuch

Der Russe Vladimir Pomytkin, 47, ein Geschäftsmann aus Pattaya, kam am 26. November 2014 mit seiner Frau Yulia Tikhovskaya, 37, zur Polizei, um einen anderen Russen, Aleksander Kuznetcov, 47, anzuzeigen, der die Frau entführen wollte, um Geld zu erpressen.

Yulia gab bei der Polizei an, dass sie mit ihrer Tochter alleine zu Hause gewesen sei, da ihr Mann sich gerade im Ausland befunden habe, als sie einen Anruf von Aleksander, einem guten Freund der Familie erhalten habe, damit sie ihn in der Soi Pornprapamitr abholen solle. Als sie dort eintraf, bat der Mann sie, ihn in die Soi Khaonoi zu fahren. Auf dem Weg dorthin aber attackierte er sie mit einem Elektroschocker.

Die Russin mit Ehemann und Kind bei ihrer Anzeige bei der Polizei.

Die Russin mit Ehemann und Kind bei ihrer Anzeige bei der Polizei.

Trotzdem gelang es der Frau zu entkommen und sie rief um Hilfe. Der Mann jedoch rief den Leuten, die der Frau helfen wollten zu, dass es sich um einen Ehestreit handle. Die Thais glaubten ihm aber nicht und so floh der Mann mit dem Auto der Frau, in dem sich viel Bargeld, Dokumente und ihr Handy befanden. Später wurde Vladimir von einem anderen Russen informiert, dass sein Wagen beim Big C Pattaya abgestellt war, jedoch fehlten beide Nummernschilder, die jedoch später im Kofferraum gefunden wurden.

Nach dem flüchtigen Möchtegern-Erpresser wird nun gefahndet.