PattayaBlatt logo

Starker Baht hat großen Einfluss auf Tourismus

Der Präsident der Pattaya Business and Administration Association (PBTA), Eakasit Ngampichet, verkündete bei einem Treffen am 1. Juli 2019, dass der Tourismus und auch die Wirtschaft stark betroffen ist von der starken Währung des Baht. Dies resultiert in der geringeren Kaufkraft der Touristen und auch dem starken Wechsel der Touristen zu anderen Ländern. Außerdem verhilft diese Situation einheimischen Touristen ins Ausland zu fahren und dort ihr Geld auszugeben. Die PBTA will sich bezüglich deshalb mit der Regierung in Verbindung setzen um durch mehr attraktive Angebote die Touristen zurück zu gewinnen.

Am 1. Juli 2019 ist der US dollar nur mehr knappe 31 Baht wert, der Euro nur mehr etwas über 34 Baht. Dies macht den Baht zum höchsten Wertanstieg in der Welt seit Beginn 2019.

Eakasit Ngampichet sagte weiter, dass davon sogar der chinesische Tourismusmarkt betroffen ist, da viele Tourgruppen aus China nun andere Länder besuchen. Zum Glück bestehe der Tourismus in Pattaya aus einheimischen Touristen, trotzdem merke man auch hier das nachlassen des Interesses. So war die Thai Tiew Thai Fair organized bei Bitech Bangna ein Flop.

“Deshalb ist es dringend vonnöten, das seine Strategie ausgearbeitet wird, um Pattaya City als Touristenattraktion wieder interessanter zu machen. Zimmerpreise sollten wenigtens kurzfristig verbilligt werden aber das Hauptaugenmerk, speziell durch die Regierung, sollte auf interessanten Projekten und Aktivitäten ruhen“, sagte er.