PattayaBlatt logo

Strandbesucher sind zuück – und der Müll auch

Während der Wochen, in denen es verboten war, die Strände zu benützen, haben sich diese sichtlich erholt. Nun aber, da die Menschen dorhin wieder zurück gekehrt sind, ist auch der von ihnen weggeworfene Müll wieder da.

Bereits nach einer kurzen Zeit lag der Abfall, verursacht von so genannten Menschen, wieder überall herum. Natürlich wurde Abfall auch wieder am Strand angeschwemmt – aber auch den müssen Menschen ins Meer geworfen habe. Die vielenPlastikflachen und Plastiktüten. Papierteller, Strohhalme, Zigarettenstummel und Holzspieße aber wurden definitiv von Strandbesuchern zurückgelassen. Meist an den Wochenenden und Feiertagen – was bedeutet, dass die Müllverursacher meist Thais sind.

Ich wundere mich immer wieder, wie Menschen so nachlässig mit der Natur umgehen können – speziell nachdem sie sehen konnten, wie schön sich die Strände ohne Menschen erholt hatten. Warum

können diese „Menschen“ nicht selbst denken, da so dreckige Strände ganz bestimmt nicht in so ein erstklassiges Traumziel für nur reiche Touristen passt?

Die Strandpromenade in Jomtien istcoll bot Plastilkflaschen, Dosen und stinkenden Plastiktüten, in denen Essenresteverfaulen.

Die Strandpromenade in Jomtien istcoll bot Plastilkflaschen, Dosen und stinkenden Plastiktüten, in denen Essenresteverfaulen.

Die Polizei in Pattaya setzte Dronen und andere high-tech Mittel ein, um Gesetzesbrecher während der Strandsperre dingfest zu machen. WARUM TUN SIE ES JETZT NICHTMEHR?

Pattaya’s einzige “Ware” ist im Moment nur die Natur. Bars und Clubs sind ab nun nur der halbe Spaß, Wasserparks sind noch geschlossen, daher sind die Strände die einzige Einnahmequelle für viele verarmte Menschen.

Jeder soll sich um Sauberkeit kümmern, sonst sind Pattayas hochtrabende Pläne wieder einmal zum scheitern verurteilt.




Jemand hatte wenigstens so viel Hirn, eine Plastikdose mit Sand zu füllen und als Aschenbecher zu benützen.

Jemand hatte wenigstens so viel Hirn, eine Plastikdose mit Sand zu füllen und als Aschenbecher zu benützen.




Dieses Foto sagt eigentlich alles.

Dieses Foto sagt eigentlich alles.