PattayaBlatt logo

TAT will aus Pattaya Moslem-freundliches Reiseziel machen

Im Mytt Beach Hotel fand am 4. Juni 2018 eine Besprechung der TAS (Tourismusbehörde Thailands) unter Leitung von Ornwara Korapin, deren Direktorin für Tourismus Werbung und in Anwesenheit von er Direktorin der Behörde Pattaya Suladda Srutilawan, sowie Pairat Sukngam, dem Vizedirektor der TAT Dubai und Manot Puttan dem Pressereferenten der Qatar Airways statt. Das Thema war „Tourist Markt aus dem Mittleren Osten”.

Nachdem der Tourimus Markt aus den westlichen Ländern Europas fast zum Stillstand gekommen ist, muss sich die TAT nach neuen Märkten umsehen. Einer davon ist der Mittlere Osten – obwohl die Touristen von dort vor etlichen Jahren hier verpönt waren.

5-6-18-n1

Miss Suladda Srutilawan – Director of Tourism Authority of Thailand Pattaya Office revealed about tourism market from Middle East

Nun fand man heraus, dass diese Touristen aus arabischen Ländern pro Tag zirka 8.500 Baht in Pattaya ausgeben und ihre Aufenthaltszeit beträgt um die 12 Tage per Reise. Im vergangenen Jahr wurde durch diese Touristengruppe 43,177 Millionen Baht eingenommen.

Qatar Airways bietet drei Direktflüge aus Doha, Qatar zum Flughafen U-Tapao Airport an.

Bei dieser Besprechung wurde betont, dass Pattaya eine moslemfreundliche Stadt ist und die Restaurants auch Halal Essen herstellen.