PattayaBlatt logo

Touristen-Gericht verdonnert Speedboot-Besitzer zu hoher Entschädigung

In seiner ersten Amtshandlung verdonnerte das Touristen-Gericht am 7. September 2013 den Speedboot-Besitzer zu einer Schadensersatz-Zahlung an die Opfer des Unfalls vom 28. August 2013.

Die Familien der Toten werden je 2,3 Millionen Baht Schadensersatz erhalten, gab der Oberste Richter in Pattaya bekannt. Er sagte: „Der Fall wurde am 5. September 2013 dem Gericht vorgelegt und es hat heute entschieden, dass die Versicherung 1,3 Millionen Baht pro Toten bezahlt und jeweils 1 Million muss vom Speedboot-Besitzer getragen werden. Die Angehörigen hatten jeweils 8 Millionen Baht Entschädigung gefordert.“ Er fuhr fort: „Nach zwei Verhandlungstagen haben dann beide Parteien diese Einigung gefunden und es werden keine weiteren Ansprüche gelten gemacht“

Apichart Thepnu, der Oberste Richter in Pattaya bei der Pressekonferenz (ganz rechts).

Apichart Thepnu, der Oberste Richter in Pattaya bei der Pressekonferenz (ganz rechts).