PattayaBlatt logo

Treuer Hund bleibt auch nach dem Tod seines Frauchens sitzen

Am 15. November 2017 fand die Polizei in Najomtien den Leichnam der 78-jährigen Matida Bamrungdej, die sich beim durchkriechen in einem Stacheldrahtzaun verfangen hatte und sich nicht mehr befreien konnte.

Als man die Frau, für die bereits eine Vermisstenanzeige gemacht wurde, fand, war sie bereits zirka zwei Tage tot.

Wahrscheunlich starb sie an Erschöpfung und Wassermangel.

Ihr zweijähriger Hund saß neben ihr und bewachte sie. Er wollte niemanden, auch nicht die Rettungsmannschaft an die Frau heranlassen.

15-11-17-n9