PattayaBlatt logo

Verkleidete Polizisten wollen Strafgebühren erheben

Am 17. August 2013 fiel der Verkehrspolizei auf, dass eine Gruppe von Gangstern Autos und Motorräder im Namen der Regierung aufhielten und sie für Falschparken zur Kasse bitten wollten.

Die vier Männer, Suriyan Khongdai, 29, Montree Khetjai, 30, Akhrawat Rungruangkit, 28, und Saenrak Meesutha, 46, waren in Verkehrspolizistenuniformen gekleidet und hatten auch Strafzettelbücher dabei. Sie behaupteten allerdings, dass sie von den Wagen- und Motorradbesitzern jeweils nur 60 Baht Parkgebühr verlangen wollten. Polizeihauptwachtmeister Somsree Seema sei aber plötzlich gekommen und habe an die geparkten Autos Strafzettel verteilt, da die Autos, für die die vier Männer Parkgebühren einbehalten haben, im Parkverbot standen. Das hätte die vier Männer um ihren Verdienst gebracht und sie seien wütend geworden und haben ihn bedroht. Daraufhin hatte er seine echten Kollegen um Hilfe gerufen.

Die vier Mafialeute – oh sorry, die gibt es ja in Pattaya laut Aussage der Polizei nicht – wurden auf Drogen untersucht und zwei Ergebnisse waren positiv. Jetzt können sie sich im Gefängnis eine neue Masche ausdenken.