PattayaBlatt logo

Züge im Norden fahren ab 1. Dezember wieder

23. November 2013 – Die Führung der State Railway of Thailand (SRT) hat mitgeteilt, dass die Züge in Nordthailand ab 1. Dezember nach mehr als zweimonatiger Instandsetzung der Gleise ihren vollen Betrieb wieder aufnehmen.

Der Präsident der SRT, Prapas Chongsa-Nguan, bestätigte die Wiedereröffnung des Bahnverkehrs in Richtung Norden, nachdem wichtige Abschnitte der beliebten Bahnstrecke zwischen Sila At und Chiang Mai nach einer Reihe von Entgleisungen seit 16. September vorübergehend für Instandsetzungsarbeiten gesperrt waren. Nach Aussage des Präsidenten sind 90 Prozent der Arbeiten abgeschlossen. Am wichtigsten war die Errichtung von Barrikaden in vier Tunneln, um das Entgleisen von Zügen zu verhindern sowie die Installation einer ausreichenden Belüftung, damit die Fahrgäste nach einem Unfall unbesorgt durch den Tunnel zum Ausgang gehen können.

Ebenso sind die meisten Schienen instand gesetzt worden. Alle Arbeiten werden bis Ende dieses Monats abgeschlossen und der Zugverkehr in den Norden wird am 1. Dezember wieder aufgenommen.

Prapas sagte, dass defekte Schienen im Rahmen der Instandsetzung erneuert wurden. Er hat aber auch festgestellt, dass die Lokomotiven der SRT sehr alt sind und einige Ersatzteile schon nicht mehr produziert werden. Die SRT ist aber bestrebt, neue Lokomotiven mit neuen Motoren für die Züge im Norden zu kaufen, damit ist nicht wieder Unfälle wie in der Vergangenheit gibt.