PattayaBlatt logo

„Brücke zur Freiheit“ kennzeichnet erste und monumentalste Kunstinstallation in Thailand

Thailands erste Kunstinstallation unter freiem Himmel war im Rodfi Park über einen Monat lang zu sehen. Geschaffen wurde sie von der New Yorker Künstlerin Minette Lee Mangahas. Inspiriert wurde die Ausstellung von einer fiktiven Brücke freundlicher Gedanken in dem Kinderbuch „The Nalikae Tree“.

Montiert wurde diese Brücke mit Hilfe von Studenten und Künstlern der Kunstakademie Pohchang als auch unter aktiver Mitwirkung des Publikums. Das Objekt besteht aus einer 150 Meter langen „Stoffbrücke“ zu einer Insel inmitten des Sees.

Die Stoffbrücke die zum Nalikae Bau führt.

Die Stoffbrücke die zum Nalikae Bau führt.

Die Installation besteht aus über 450 Meter blauem, orangefarbenem, rosa, violettem und weißem Tuch – über das Wasser des Sees zum Bau: ein gewaltiges Unterfangen, das in den „Buddhadasa Indapanno Archives“ im Suan Rodfi Park zu finden ist. Außer der „Brücke“ sind eine Kokosnusspalme und vier kupferfarbene Glaskugel-Skulpturen auf der angeschlossenen Insel zu finden. Diese Objekte verblieben weiterhin im Park, nachdem die Installation am 10. Oktober entfernt wurde.

Laut Minette wurde sie von dem Lied „Maprao“ (Kokosnusspalme) oder „Nalikae“, dem traditionellen Schlaflied aus dem Süden Thailands, inspiriert. „Ich war wirklich davon echt fasziniert, da diese Geschichte wunderschön und sehr tiefgründig ist. Es wundert mich allerdings, dass viele Thais nie davon gehört hatten“, sagte Minette. „Als ich erfuhr, dass das wunderhübsche Gebäude der „Buddhadasa Indapanno Archives“ baulich nach diesem Schlaflied ausgeführt wurde und man diesen „Nalikae“-Baum auf der Insel, pflanzte, dachte ich, es wäre interessant, ein Projekt zu schaffen, welches das Gebäude mit dem Baum in einer Weise verbindet, die für den Besucher aussagekräftig ist“, fuhr sie fort.