PattayaBlatt logo

Holi- Fest in Indien: Millionen Menschen im Farbenrausch

Jedes Jahr im März wird das Holi-Festival in Indien begangen. Mit diesem Hindu-Fest wird der Frühling begrüßt. In diesem Jahr fiel es auf den 17. März, in 2015 wird es am 6. März begangen.

Hunderte Millionen Menschen in ganz Indien leben an diesem Tag im Farbenrausch. Mit Farbpulver in allen Farben bewerfen sich die Menschen, toben auf den Straßen und in den Gärten, beschütten sich gegenseitig mit farbigem Wasser, tanzen und beten gemeinsam.

Die Menschen tanzen im Farbenrausch.

Die Menschen tanzen im Farbenrausch.

Das Fest wird an manchen Orten traditionell zu Ehren Krishnas gefeiert, einer hinduistischen Gottheit mit vielen menschlichen Schwächen. Er liebte es, Possen zu reißen, flirtete gerne mit hübschen Mädchen und bespritzte sie mit Wasser. Eigentlich aber ist es dem kleinen Prahlada geweiht, der von der Dämonin Holika im Auftrag seines Vaters ins Feuer gesetzt wurde. Da Prahlada aber immer zu Gott Krishna betete, half ihm dieser, ließ die Dämonin verbrennen und Prahlada stieg ohne Harm aus den Flammen. Dies wird auch mit der seelischen und geistigen Reinigung während des Holi Festivals in Zusammenhang gebracht, denn nach den wilden Feiern müssen alle die Farben abwaschen – ein Symbol für die Reinigung und die Befreiung von den Lasten des alten Jahres.

Junge Mädchen sind immer gerne Ziel der „Wasserwerfer“.

Junge Mädchen sind immer gerne Ziel der „Wasserwerfer“.

Während des Festes fallen in Indien die sozialen Schranken. Egal ob jung oder alt, hohe oder niedrige Kaste, reich oder arm – an diesem Tag sieht man die Unterschiede nicht, an diesem Tag sehen alle gleich bunt und verschmiert aus. (Quelle: Touristik-Information Indien)