PattayaBlatt logo

Taifune Usagi und Wutip verursachen 700 Millionen Baht Verluste

Thailands Ministerium für Tourismus und Sport teilte mit, die Taifune Usagi und Wutip haben einen Verlust von 708 Millionen Baht (etwa 22 Millionen US-Dollar) in neun Provinzen des Landes verursacht.

Der Minister für Tourismus und Sport, Somsak Pureesrisak, sagte, das Ministerium hat das Tourismusamt beauftragt, die Auswirkungen der Taifune auf den Tourismus seit Anfang September zu untersuchen.

Das Katastrophenschutzamt berichtete, Phitsanulok war die am schwersten betroffene Provinz mit einem Verlust von 223 Millionen Baht, dann folgten Ayutthaya, Ubon Ratchathani, Suphan Buri, Prachin Buri, Lop Buri, Si Sa Ket, Singburi und Chai Nat.

Von den Überschwemmungen waren 38 Provinzen betroffen. Die Situation hat sich in elf Provinzen verbessert, während 27 Provinzen immer noch unter Wasser stehen. Drei Provinzen waren nur geringfügig betroffen.

Der Minister sagte, der Schaden beim Tourismus ist indirekt, da die meisten touristischen Anziehungspunkte und Hotels nicht von der Flut beeinträchtigt wurden, aber es entstand ein Vertrauensschwund bei Touristen.

Der Generaldirektor des Tourimssamts wurde beauftragt, weitere Touristenattraktionen in Augenschein zu nehmen, um vorbeugende Maßnahmen einzuleiten sowie den Flutopfern Hilfe zu leisten. Der Bericht soll dem Kabinett vorgelegt werden.