PattayaBlatt logo

In Tam Malang kann man Seeadler aus allernächster Nähe beobachten

Die Gemeinde Tam Malang wurde durch einen Vogelflug zu einer beliebten neuen Attraktion im Süden Thailands. Hier können Touristen Adler füttern und diese faszinierenden Greifvögel ganz aus der Nähe beobachten.

Eine Vielfalt von Seeadlerarten, darunter der Weißbauchseeadler, fliegen über dem Tam Malang Kanal, erfreuen sich an frischer Hühnerhaut und der ungeteilten allgemeinen Aufmerksamkeit. Das Füttern von Adlern am Kanal in der Provinz Satun zählt nun mit zu den beliebtesten Aktivitäten im Ökotourismus dieser Region.

Die Seeadler genießen es, wenn sie gefüttert werden. (MCOT)

Die Seeadler genießen es, wenn sie gefüttert werden. (MCOT)

Seit mindestens 300 Jahren kann man Hunderte von Adlern in dieser Gegend beim Fang beobachten, so lange ist diese Gegend nämlich besiedelt. Vor nicht allzu langer Zeit versuchten Anwohner, die Adler zu füttern, indem sie rohes Fleisch ins Wasser streuten und dies wurde nun zur Gewohnheit, da dies speziell bei Touristen großen Anklang fand. Atirun Jangwang, der als Erster das Füttern von Adlern bei den Einheimischen bekannt machte, sagte, dass das Wort „Tam Malang“ Adler bedeutet oder Vogel im See (nók-in-see auf Thai).

Der Unterbezirk Tam Malang liegt neun Kilometer oder gerade mal 15 Minuten Autofahrt südwärts von der Altstadt Satun und ist eine kleine Insel, umgeben von Salzwasser. Fischerei ist die Haupteinnahmequelle der Inselbewohner. Wegen seiner Lage, in einer Größe von etwa 20.000 Rai mit natürlichen Kanälen und inmitten von Mangroven, ist die Insel stolz, der Hauptversorger frischer Meeresfrüchte für Satun zu sein.

Besucher erhalten einen authentischen Einblick in die Lebensgewohnheiten der Dorfbewohner auf dieser Insel der Fischer. Sie erfahren, wie die Einheimischen Weichschalen-Krabben für kommerzielle Zwecke züchten und können einen Bummel über den lokalen Markt unternehmen, wo Meeresfrüchte zu niedrigen Preisen verkauft werden.

Die Touristen machen hier Zwischenaufenthalt, bevor sie mit der Fähre zur malaiischen Inselgruppe Langkawi übersetzen. Sie genießen die frische Luft und erfreuen sich an der hübschen Landschaft der Gemeinde Tam Malang oder sie kaufen Andenken. Dazu zählen auch Muscheln, die sich an den Wurzeln der Mangrovenbäume festsetzen und zu verschiedenen Gegenständen verarbeitet werden.